Im PROGR

Billy Ben

Atelier 359
Grafik, Design, Illustration

Diego Valsecchi

Atelier 262
Theater

wurde 1982 in Visp im Wallis geboren. Nach der Matura absolvierte er ein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München. 2007 holte ihn Erich Sidler ans Stadttheater Bern. Fünf Jahre war er hier im Ensemble und spielte in dieser Zeit in rund 45 Stücken mit. Seit der Spielzeit 2012/13 ist er freischaffend.

Er ist Teil des Musik-Kabarett-Duos „Valsecchi & Nater“ und mit verschiedenen Programmen  in der ganzen Schweiz unterwegs. Im Herbst 2018 feiert das vierte Programm "Macht Liebe!" Premiere in der La Cappella in Bern.

Als Schauspieler arbeitet er arbeitet regelmässig als Gast im Theater Marie Aargau, an verschiedenen Stadttheatern und bei mehreren freien Gruppen zum Beispiel im Musical „Sit so guet! s.v.p.“ von Matto Kämpf, Raphael Urweider, Dennis Schwabenland und Simon Hari oder der Gruppe Playades unter der Regie von Lilian Naef. 

Bei den Stücken „wohnen. unter glas“, „Bezahlt wird nicht!“ und "Ewiges Licht" war er auch als Produzent tätig.

Ab Herbst 2019 ist er im Leitungsteam des partizipativen Projektes „Time to Move“ in Zusammenarbeit mit dem Verein Time for Change, BERNMOBIL, der jungen Bühne Bern, dem Schlachthaus Theater Bern und dem Radio RaBe. Ab Oktober 2019 produziert er zusammen mit Dagmar Kopše den begleitenden Podcast "Time to Move - uns interessiert, was dich bewegt!"

Im Juni 2018 schliesst er den den 1 year course des Complete Vocal Institutes Copenhagen in der Gesangstechnik „CVT“ ab. 

visarte.bern

Büro 261

Als nicht-kommerzieller Berufsverband für visuelle Kunst vertritt visarte die Anliegen der Kunstschaffenden. Ein gezieltes Dienstleistungsangebot hilft bei der Bewältigung beruflicher Probleme und bei der Sicherstellung sozialer Ansprüche. visarte.bern hat rund 340 Mitglieder und einen engagierten Vorstand, der sich aus Kunstschaffenden, KunstvermittlerInnen und -historikerInnen zusammensetzt. Für Veranstaltungen und Sitzungen hat visarte.bern im PROGR einen Aktionsraum gemietet.

Das Programm der Galerie Bernhard Bischoff & Partner besticht durch eine ausgewogene Mischung unterschiedlicher Spielarten zeitgenössischer Kunst. Malerei, Zeichnungen und Skulptur sind ebenso vertreten, wie Installationen, Videokunst, Fotografie oder neue Medien. Neben reinen Galerieausstellungen führt die Galerie Aktionen im Öffentlichen Raum, Performances und Symposia durch.

Florian Dombois

Atelier 310.2
Bildende Kunst

Florian Dombois (*1966, Berlin) is an artist who has focused on time, labilities, wind and tectonic activity. 2003-2011 he was the founding director of Y (Institute for Transdisciplinarity) at Bern University of the Arts and since 2011 has been a professor at the Zurich University of the Arts, Switzerland, where he has built a wind tunnel. 2010 he received the German Sound Art Prize. 2017 he was shown in the Research Pavilion in Venice with "Galleria del Vento". At the moment he works with sound kites, flying them with the wind of the Adriatic and the Carribean Sea.

Monographs:
"Florian Dombois: Angeschlagene Moderne / Struck Modernism" ed. by Museum Haus Konstruktiv, Berlin: the green box, 2014
"Florian Dombois: Zugabe" ed. by Josef Felix Müller, St.Gallen / Berlin: Vexer, 2014
"Florian Dombois: What Are the Places of Danger. Works 1999-2009" ed. by Kunsthalle Bern, Berlin: argobooks, 2010