Agenda

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
Fr.
23.04.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das Psychiatriezentrum Münsingen zeigt Keramikarbeiten, Zeichnungen und Malerei, in denen Patientinnen und Patienten liebevoll, akribisch, detailreich oder gar in unzähligen Wiederholungen Aspekte und Szenen aus ihrem L eben darstellen. Mal sind die Elaborate expressiv auf das Wesentliche zusammengefasst, mal handelt es sich um kleinteilige Schilderungen, in denen jeder Grashalm, jedes Insektenbein auf dem Blatt seinen Niederschlag findet. Es können sehnsüchtige Erinnerungen sein, aber auch Bildergeschichten des Bedauerns, feinfühlige Erzählungen der Isolation oder verzerrte Figuren, geboren aus der Erinnerung an Angst und Verzweiflung.

Vorverkauf
Veranstalter*in: Psychiatrie-Museum Bern
31.03. – 28.04.2021
Weitere Informationen

Sa.
24.04.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das Psychiatriezentrum Münsingen zeigt Keramikarbeiten, Zeichnungen und Malerei, in denen Patientinnen und Patienten liebevoll, akribisch, detailreich oder gar in unzähligen Wiederholungen Aspekte und Szenen aus ihrem L eben darstellen. Mal sind die Elaborate expressiv auf das Wesentliche zusammengefasst, mal handelt es sich um kleinteilige Schilderungen, in denen jeder Grashalm, jedes Insektenbein auf dem Blatt seinen Niederschlag findet. Es können sehnsüchtige Erinnerungen sein, aber auch Bildergeschichten des Bedauerns, feinfühlige Erzählungen der Isolation oder verzerrte Figuren, geboren aus der Erinnerung an Angst und Verzweiflung.

Vorverkauf
Veranstalter*in: Psychiatrie-Museum Bern
31.03. – 28.04.2021
Weitere Informationen

So.
25.04.
Mo.
26.04.
Di.
27.04.
Mi.
28.04.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das Psychiatriezentrum Münsingen zeigt Keramikarbeiten, Zeichnungen und Malerei, in denen Patientinnen und Patienten liebevoll, akribisch, detailreich oder gar in unzähligen Wiederholungen Aspekte und Szenen aus ihrem L eben darstellen. Mal sind die Elaborate expressiv auf das Wesentliche zusammengefasst, mal handelt es sich um kleinteilige Schilderungen, in denen jeder Grashalm, jedes Insektenbein auf dem Blatt seinen Niederschlag findet. Es können sehnsüchtige Erinnerungen sein, aber auch Bildergeschichten des Bedauerns, feinfühlige Erzählungen der Isolation oder verzerrte Figuren, geboren aus der Erinnerung an Angst und Verzweiflung.

Vorverkauf
Veranstalter*in: Psychiatrie-Museum Bern
31.03. – 28.04.2021
Weitere Informationen

Do.
29.04.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Fr.
30.04.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Sa.
01.05.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

So.
02.05.
Mo.
03.05.
Di.
04.05.
Mi.
05.05.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Do.
06.05.

Seit seiner Residency in Varanasi/India im Januar 2020 malt Filip Haag auch in Goldfarbe. In lichter Leichtigkeit tragen die Bilder den Glanz von Gold – und konterkarieren sein Gewicht und die Symbolkraft. Die Bilder zeigen und verbinden sein zentrales Thema, die grossen und kleinen Gegensätze: Licht & Dunkel, Schimmern & Versinken, leicht & schwer, leer & voll...

Zur Zeit wird auf eine Eröffnung verzichtet. Der Künstler ist jeweils an den Samstagen anwesend.

Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen

Das dokumentarische Video «Intervista Riace» von Costantino Ciervo zeigt die revolutionäre Flüchtlings- und Integrationspolitik der 2100 Seelen-Gemeinde in Kalabrien, die in den letzten Jahren wiederholt Aufsehen erregt hat. Ciervos Interview mit Domenico Lucano, dem Bürgermeister von Riace und Gründer des Projekts «Città Futura, handelt von einem fortschrittlichen sozialen und kulturellen Engagement, das seinesgleichen sucht.

Durch unterschiedliche Ausdrucksformen und den Gebrauch verschiedener Medien untersucht Costantino Ciervo (*1961 in Neapel) die komplexen Mechanismen von Gesellschaft und Kultur in der kapitalistischen Welt und mögliche Befreiungsstrategien. In seiner Kunst setzt Ciervo sich unter anderem mit aktuellen Themen wie Globalisierung, den Umwälzungen im Bereich von Wissenschaft, sowie mit Ethik und der Komplexität menschlicher Beziehungen auseinander. Costantino Ciervo lebt und arbeitet in Berlin, DE.

Veranstalter*in: videokunst.ch
09.04. – 15.05.2021
Weitere Informationen