Agenda

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      kulturpunkt, EG West 009 | 18:00 | Sonstiges

      Karl Rechsteiner kocht für uns sein legendäres South Afrikan Curry, daneben: "Open Space für Strassenmusikanten etc. gegen Hutkollekte"

      Africa on-spot! präsentiert "Soul Kitchen" und Co-Creaters

      • Africa on-spot! präsentiert "Soul Kitchen" und Co-Creaters | Karl Rechsteiner kocht für uns sein legendäres mehr...

      • Karl Rechsteiner kocht für uns sein legendäres South African Curry, daneben: "Open Space für Strassenmusikanten etc. gegen Hutkollekte"

        „Africa on-spot!“ schafft Räume, wo kulturelle und sprachliche Vielfalt eine Ressource ist und als Bereicherung gelebt wird. Auf dem Programm stehen: Essen, Trinken, Diskutieren und dazu Mode, Kunst, Design, Musik, Film, Theater, Tanz oder was sonst so los ist in den afrikanischen und nicht europäischen Communities zwischen Genf und Rorschach. Möchtest Du dazu einen Beitrag leisten? Kontaktiere uns unter africaonspot@gmail.com oder auf der Facebookseite: "Soul Kitchen".

        Beginn: 18:00

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      Aula PROGR | 20:00 – 21:30 | Konzert, Tanz

      Re- und ㅇㅣ

      Doppelabend für zeitgenössischen Tanz und Musik

      • Doppelabend für zeitgenössischen Tanz und Musik | RE- Das Projekt « RE-» ist eine kreative Arbeit, mehr...

      • RE-

        Das Projekt « RE-» ist eine kreative Arbeit, welche die Grenzen zwischen choreographischer Gestik und musikalischer Geste hinterfragt.  Hiermit thematisieren wir die Beziehungen zwischen der Struktur und ihrer Inkarnation, zwischen der Technologie und dem Lebendigen, zwischen dem Menschen und seiner Umgebung.

        Künstlerische Leitung, Komposition, Performance : Noémie Brun

        Choregraphie : Mimi Jeong

        Bühnenbild und Licht: Julien Brun

        Elektronik: Robert Torche

        Performance: Alice Stern, Ensemble Aabat (Katelyn King, Noémie Brun, Marie-Clémence Delprat)

        Kostümdesign: Youngsun Ko

         

        ㅇㅣ

        Wer führt, wer folgt? Im Wechselspiel zwischen Stille und Lärm, Spannung und Gegengewicht sind alle Entitäten dieser Solo-Performance auf einer gemeinsamen Suche nach Entsprechungen.

        Konzept, Choreographie und Performance : Mimi Jeong

        Konzept, Bühnenbild und Licht : Julien Brun

        musikalische Komposition : Bruno Spoerri

        Kostümdesign: Youngsun Ko

        Beginn: 20:00 | Ende: 21:30 | Eintritt: CHF 20.- (Reduziert (Studierende): 13.-)

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      Turnhalle | 22:00 | Konzert

      BREAKOUT

      La Renaissance

      • La Renaissance | Eine junge und motivierte Band aus Bern, inspiriert von der grossen französischen Rap-Szene mehr...

      •  

        Eine junge und motivierte Band aus Bern, inspiriert von der grossen französischen Rap-Szene und von exotischen Liedern. Die Gruppe lebt ihre Musik und ist sich bewusst, dass Rap oft etwas eng angesehen wird. Diesem Vorurteil möchten die sympathischen Musiker entgegen treten, indem die rhythmischen Elemente des Raps mit abwechslungsreichen Melodien kombiniert werden. Der Breakout-Sound überzeugt dazu mit ehrlichen, aufrichtigen aber auch kritischen Texten sowie Meisterwerken zum Mittanzen.

        La Renaissance: Was vor 5 Jahren im Gaskessel begann, soll in der Turnhalle seinen Abflug nehmen. BRKOUT wird neu geboren, was kommt, wird noch grösser. Als dankeschön für die breakoutsound Zeit möchten wir so richtig Gas geben, um dich zum Turnen zu bringen.

        Café-Bar den ganzen Tag geöffnet

        Show 22:00: BRK OUT

        Afterparty bis 02.00: AJ Swizzy (Hip Hop, Reggea, Funk)

        Eintritt GRATIS

        Sound: Stefan Krauchthaler www.ihrtontechniker.ch

        Visuals: Julian Morf

        Fb link: https://www.facebook.com/events/115810889120789/

        Beginn: 22:00 | Eintritt: Frei

        Veranstalter: Turnhalle

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 20.07. – 18.10. | Ausstellung

      Eva Rust: Grotte

      • Das Schaufenster ist inspiriert von historischen Dioramen, Schaukästen die man insbesondere in Naturhistorischen mehr...

      • Das Schaufenster ist inspiriert von historischen Dioramen, Schaukästen die man insbesondere in Naturhistorischen Museen findet.
        Eine weitere Inspiration sind Mariengrotten die als Flurdenkmal an Wegkreuzungen, am Feldrand oder in Wäldern errichtet werden.
        Karton, Acrylfarbe

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      kulturpunkt, EG West 009 | 12.08. – 30.10. | Sonstiges

      Africa on-spot! präsentiert "Soul Kitchen" und Co-Creaters

      • Ca. 16.30h - 23h : „Soul Kitchen“ West African Snacks and Drinks, Barbetrieb mit Side Events. – mehr...

      • Ca. 16.30h - 23h : „Soul Kitchen“
        West African Snacks and Drinks, Barbetrieb mit Side Events. – Lass Dich überraschen!

        9h-ca. 16.30h : Co-Creators
        Pop-up Textile Design Studio, Shop and Makerspace. Join the Maker Movement!

        Jeweils dienstags ab 19h: FILME aus Nollywood, Autorenlesungen usw..

        ---------------------

        „Africa on-spot!“ schafft Räume, wo kulturelle und sprachliche Vielfalt eine Ressource ist und als Bereicherung gelebt wird. Auf dem Programm stehen: Essen, Trinken, Diskutieren und dazu Mode, Kunst, Design, Musik, Film, Theater, Tanz oder was sonst so los ist in den afrikanischen und nicht europäischen Communities zwischen Genf und Rorschach. Möchtest Du dazu einen Beitrag leisten? Kontaktiere uns unter africaonspot@gmail.com oder auf der Facebookseite: "Soul Kitchen".

        “Co-Creators: a Global Community of Textile Changemakers”. Wir sind Designer und Macher aus verschiedenen Kulturen, die gerne Produkte mit Textilien herstellen. Wir möchten unsere Kreativität und Fähigkeiten nutzen, um andere zu begeistern. Co-Creators engagieren sich für sozial und ethisch nachhaltige Praktiken, schätzen Diversität und zelebrieren globale Textiltradition. Unser Ziel ist es, die lokale Textil Verarbeitung zu stimulieren und einen Ort zu schaffen, wo Künstler verschiedener Kulturen zusammen arbeiten und sich vernetzen können.

        Bist Du ein Designer oder möchtest Du einer werden? Schau bei unserem Pop-up Design Studio vorbei und mach mit! Brauch unsere Nähmaschinen, teil Deine Ideen mit uns, biete einen Weekend Workshop an oder verkauf Deine Produkte hier. Wir freuen uns darauf, Dich zu treffen. Für mehr Informationen siehe auch: info@creators.org.

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      Showroom videokunst.ch | 18.08. – 23.09. | Ausstellung

      Dominik Stauch, "Inside My Head", 2016

      Sound: Wolfgang Zwiauer

      • Sound: Wolfgang Zwiauer | Inside My Head ist eine systematisch komponierte Choreografie aus sechs verschiedenen mehr...

      • Inside My Head ist eine systematisch komponierte Choreografie aus sechs verschiedenen Formen die nacheinander oder zum Teil überschneidend im Bildraum auf- und wieder abtreten. Die Analogie zum Theater ist naheliegend, da die einzelnen Formen wie verschiedene Charaktere ihre eigene Farbe und ihr gleichbleibendes Bewegungsmuster aufweisen, sich auf die «Bühne» begeben, miteinander agieren und wieder verschwinden. Jeder Form ist eine Tonabfolge eines Holzxylophons zugeordnet. Das Zusammenspiel der Melodien gibt wiederum den Rhythmus der Bewegungen vor.

        Dominik Stauch (*1962) lebt und arbeitet in Thun. Nach seiner Ausbildung zum Grafiker absolvierte er ein Studium an der Hochschule der Künste in Berlin. 2016 waren seine Arbeiten in Einzelausstellungen bei Videocity Basel, Tart Zürich und in der Galerie Joy de Rouve in Genf zu sehen. Dominik Stauch wird von der Galerie Bernhard Bischoff vertreten.

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      Stadtgalerie | 18.08. – 23.09. | Ausstellung

      Open House - Schwob-Haus c/o Stadtgalerie

      Gruppenausstellung mit Olivia Abächerli, Nicolle Bussien, Lea-Nina Fischer, Damiano Curschellas, Laura Grubenmann, Chris Harker, Tamara Milosevic, Tanja Laeri, Marc Lauber, Ursina Leutenegger, Selina Lutz, Marta Margnetti, Natascha Moschini, Philip Ortelli, Giorgia Piffaretti, Aldir Polymeris, Fiona Rafferty, Nina Líška Rieben

      • Gruppenausstellung mit Olivia Abächerli, Nicolle Bussien, Lea-Nina Fischer, Damiano Curschellas, Laura Grubenmann, mehr...

      • Open House
        Schwob-Haus c/o Stadtgalerie

        17.8. – 23.9.17

        Nachdem das Schwob-Haus in letzter Zeit rund um einen möglichen Liegenschaftsverkauf eine grosse Medienaufmerksamkeit erhielt, ist sein Weiterbestehen unterdessen gesichert.

        In der Stadtgalerie steht die künstlerische Produktion im Fokus: Mit einer Carte Blanche eingeladen, äussern sich die verschiedenen Positionen als Einzelarbeiten aber auch als ausstellungsspezifische und kollektive Projekte, wobei sich als roter Faden stets der gemeinsame Arbeitsort zieht.

        Die Ausstellung umkreist verschiedene Motive, die in direkter oder assoziativer Weise mit dem Haus in Verbindung stehen.
         

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr / Sa: 12-16 Uhr

        Eintritt: Eintritt frei

        Weitere Informationen: www.stadtgalerie.ch

        Veranstalter: Stadtgalerie

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 18.08. – 23.09. | Ausstellung

      Xerxes Ach

      ‹inside-outside›

      • ‹inside-outside› | Für die Ausstellung in der Galerie Bernhard Bischoff & Partner hat Xerxes Ach wochenlang mehr...

      • Für die Ausstellung in der Galerie Bernhard Bischoff & Partner hat Xerxes Ach wochenlang die Nächte durchgearbeitet und eine ganze Reihe neuer Werke aus der Serie "Cosmic Light" erschaffen. Der Titel verweist auf universelle Kräfte, der Betrachter taucht in bewegte Lichter und unbestimmte Räume ein.

    • Donnerstag 21. Sept. 2017

      PROGR, Gang EG West | 16.09. – 30.09. | Ausstellung

      30 Jahre ask! Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien

      Vernissage: Fotoausstellung «Colombia: a long way to peace?», Jonas Wresch

      • Vernissage: Fotoausstellung «Colombia: a long way to peace?», Jonas Wresch | Although Colombia‘s security mehr...

      • Although Colombia‘s security situation has improved immensely over the past 15 years, international tourism is on the rise and the government negotiates peace with the guerrilla organization FARC, the country is facing a very delicate moment between war and post conflict.

        The municipality of Toribio has always been a test case for the conflict in Colombia. Over the past 500 years the indigenous “Nasa” tribe developed a strong self defense mechanism that lead to the official foundation of the Indigenous Guard in 2001. The unarmed, volunteer group of over 700 men, woman and children, has found their own way to withstand the constantly changing threats.

        Only carrying the “bastón”, a wooden stick, as a symbol of their authority, it is their responsibility to control the entrances and exits to the territory, find and arrest criminals, protect the population during combats, free hostages and even recover and destroy land-mines.

        Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 08.00 bis 18.00 Uhr; Samstag: 09.00 bis 18.00 Uhr

        Weitere Informationen: www.askonline.ch/veranstaltungen