Agenda

    • Samstag 20. Jan. 2018

      Diverse Räume im PROGR | 10:15 | Festival

      Tour de Lorraine

      • «Urban Citizenship» bietet eine vielversprechende Perspektive auf die Frage, wer an der Gestaltung mehr...

      • «Urban Citizenship» bietet eine vielversprechende Perspektive auf die Frage, wer an der Gestaltung des urbanen Raumes teilhaben darf. Nicht Herkunft und ökonomische Voraussetzungen sollen entscheidend sein, sondern der Lebensmittelpunkt und die gemeinsame Zukunft. Es geht um rechtliche, politische, soziale und kulturelle Teilhabe aller Bewohner*innen und um die Anerkennung von Migration und Vielfalt als gesellschaftliche Realität. Wie können wir die lokalen Strukturen an diese Realität anpassen?

        Ob Armutsbetroffene, Migrant*innen mit und ohne Papiere, Menschen mit Behinderungen, die LGBTQ-Community, Senior*innen oder Jugendliche: Wir fordern Teilhabe auf Augenhöhe für alle. Da, wo wir leben. Wie können wir Abschiebungen verhindern? Müssen wir die Demokratie neu erfinden? Wie schaffen wir Zugang zu Arbeit und Wohnraum für alle und ist «Urban Citizenship» auch auf dem Land umsetzbar? Die diesjährige Tour de Lorraine mit dem Titel «Teilhabe für alle! Da, wo wir leben» wird Raum bieten, diese Fragen aufzugreifen, sich untereinander zu vernetzen sowie Strategien, Aktio-nen und mögliche rechtliche und politische Konzepte rund um «Urban Citizenship» zu diskutieren.

        Die Tour de Lorraine lädt zusammen mit dem «netzwerk migrationscharta.ch» und der Plattform «Wir alle sind Bern» zu diesem Politfestival ein. Kommt nach Bern. Nehmt teil! Participez! Vieni! Take part! Bainvegni!

        Beginn: 10:15

        Weitere Informationen: www.tourdelorraine.ch/tdl18

    • Samstag 20. Jan. 2018

      Turnhalle | 22:00 | Konzert, Disco

      Tour de Lorraine 18 w/ Rizzoknor (live)

      Rizzoknor (live) / Pat Muvembe / Bird

      • Rizzoknor (live) / Pat Muvembe / Bird | Der Januar ist noch nicht mal fertig und schon leuchtet der erste Fixstern mehr...

      •  

        Der Januar ist noch nicht mal fertig und schon leuchtet der erste Fixstern an Berns Ausgehhimmel: Die Tour de Lorraine. Das etwas andere Quartierfest zeigt sich bei uns als gewiefter Techno-Veranstalter. Drei Namen stehen auf dem Programm und allesamt klingen in den Ohren von Liebhabern nach Gold: Rizzoknor (ZH, live), Pat Muvembe und sein Alter Ego Bird.

         

        Vor zwölf Jahren hatte alles für Rizzoknor begonnen: Das Trio rührte erstmals eine einzigartige Mischung aus elektronischen, psychedelischen und rockigen Klängen an. Später kam ein Genre-Begriff dazu – Kraut-Techno – und heute teilt das Zürcher Trio internationale Bühnen mit Grössen wie Acid Pauli, Stimming, Ricardo Villalobos oder Bonaparte. Eine kleine Erfolgsgeschichte also und das mit einem erklärten Ziel: Jede Performance soll das Publikum auf eine neue Reise mitnehmen und frenetische Tänzer hinterlassen.

         

        Umrahmt wird der Haupt-Act von einer Person mit zwei Identitäten: Bird aka Pat Muvembe. Bekannt ist er als Moderator der Galaxy Space Night auf Rabe und als Mitglied des Sirion-Kollektivs. Mit ihm besteigt ein Mann die Bühne, der weiss, was gute Mucke ist.

         

        Links:

        https://soundcloud.com/rizzoknor

         

         

        Türöffnung: 22:00 | Beginn: 22:00 | Eintritt: CHF 25.- (Solipreis: 30.- reduzierter Preis: 20)

        Weitere Informationen: www.turnhalle.ch/de/programm/2128

    • Samstag 20. Jan. 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 16.11. – 15.02. | Ausstellung

      Jessica Studer: Bacteria

      • Stäbchen macht sich auf die Suche nach Freunden. Eine Geschichte aus dem Alltag im Bakterienzoo. Technik: mehr...

      • Stäbchen macht sich auf die Suche nach Freunden. Eine Geschichte aus dem Alltag im Bakterienzoo.
        Technik: Installation

    • Samstag 20. Jan. 2018

      Showroom videokunst.ch | 15.12. – 17.02. | Ausstellung

      U5, "Protein Tracer", 2015

      • Die Videoarbeit Protein Tracer gibt Einblick in die reiche Formensprache des Kollektivs U5. Die einzelnen Objekte mehr...

      • Die Videoarbeit Protein Tracer gibt Einblick in die reiche Formensprache des Kollektivs U5. Die einzelnen Objekte und Oberflächen des Videos generieren sich aus den installativen Arbeiten. Protein Tracer funktioniert in diesem Sinne als Kondensator des kaleidoskopischen Werks von U5.

        Von 2015 bis 2017 waren U5 Teil eines Forschungsprojekts in Singapur in Zusammenarbeit mit dem Future Cities Laboratory der ETH Singapur unter der Leitung von Prof. Ursprung und A. Lehnerer. Aus ihren Erfahrungen bei den Vulkanbesteigungen in Singapur haben U5 einem Film produziert, der während des Galerienwochenendes in Bern gezeigt wird:

        The Human Crater, 2017, 55min
        Nocturne im Kino Rex
        13. Januar 2018, 22.30 Uhr

         

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Samstag 20. Jan. 2018

      Stadtgalerie | 03.01. – 27.01. | Ausstellung

      Cantonale Berne Jura - Echo

      Mit Barbezat-Villetard, Livio Baumgartner, Nino Baumgartner, Peter Clemens Brand, Nora Bratschi, Lukas Hoffmann, Sarah Hugentobler, Mohéna Kühni, Lucie Kunz, Dominic Michel, Ivan Mitrovic, Alizé Rose-May Monod, Karen Amanda Moser, Selina Reber, Hannes Zulauf

      • Mit Barbezat-Villetard, Livio Baumgartner, Nino Baumgartner, Peter Clemens Brand, Nora Bratschi, Lukas Hoffmann, mehr...

      • Die von bernischen und jurassischen Kunstinstitutionen gemeinsam organisierte Weihnachtsausstellung Cantonale Berne Jura steht im Zeichen der interkantonalen Zusammenarbeit. Verteilt auf die verschiedenen Kunstorte präsentiert die Ausstellung dem Publikum auch in ihrem siebten Jahr eine Vielfalt zeitgenössischer Kunstproduktion aus den Regionen und fördert den Austausch unter den Kunstszenen. In der Stadtgalerie ist die Cantonale Berne Jura erneut thematisch kuratiert. Unter dem Titel Echo versammelt die Stadtgalerie Werke, in denen thematische oder materielle Korrelationen einen Widerhall erzeugen, der sich erweitert, erneuert und vervielfacht. Vom Sampling, über das Zitat, von der Adaption bis zur Imitation machen die künstlerischen Positionen Referenzen auf die Kunstgeschichte und die Alltagskultur. Einige der Bezüge funktionieren dabei selbstreferentiell, während andere in die Welt hinausweisen.

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr / Sa: 12-16 Uhr

        Eintritt: Eintritt frei

        Weitere Informationen: www.stadtgalerie.ch

        Veranstalter: Stadtgalerie

    • Samstag 20. Jan. 2018

      PROGR, Gang EG West | 12.01. – 03.02. | Ausstellung

      Anja Denz – Manege frei! Eine illustrierte Zirkuswelt

      Werkschau Illustratoren Schweiz

      • Werkschau Illustratoren Schweiz | Ein neues Kooperationsprojekt vom Verband "Illustratoren Schweiz" mit mehr...

      • Ein neues Kooperationsprojekt vom Verband "Illustratoren Schweiz" mit "erlesen - Raum für gedruckte Feinkost".  Mehrmals jährlich gewähren Illustratorinnen und Illustratoren aus der Schweiz Einblick in ihr Schaffen.

        Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 08.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 11.00 bis 17.00 Uhr

        Weitere Informationen: www.illustratoren-schweiz.ch

        Veranstalter: erlesen – Raum für gedruckte Feinkost

    • Samstag 20. Jan. 2018

      Kunstsammlungen Chemnitz | 12.11. – 18.02. | Ausstellung

      Von Pablo Picasso bis Robert Rauschenberg Schenkung Céline, Heiner und Aeneas Bastian / Sophie SchmidtSophie Schmidt

      Hommage à Ingrid Mössinger

      • Hommage à Ingrid Mössinger | Vom 12. November 2017 bis zum 18. Februar 2018 zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz mehr...

      • Vom 12. November 2017 bis zum 18. Februar 2018 zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz die Ausstellung „Von Pablo Picasso bis Robert Rauschenberg. Schenkung Céline, Heiner und Aeneas Bastian. Hommage à Ingrid Mössinger“. Die Präsentation vereint eine umfangreiche Sammlung vielfältiger zeitgenössischer Positionen. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen, Installationen, Collagen, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografien und die verschiedensten Drucktechniken. Durch die Schenkung der Familie Bastian wurde der Bestand der Kunstsammlungen Chemnitz an zeitgenössischer Kunst beträchtlich erweitert. Sie umfasst über 200 Einzelwerke internationaler Künstler aus Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, den Niederlanden, Polen, der Schweiz, Spanien und den USA.

        Ort: Kunstsammlungen Chemnitz

        Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, Feiertag 11-18 Uhr, geschlossen am 24.12.17 und 31.12.17

        Weitere Informationen: www.kunstsammlungen-chemnitz.de