Agenda

    • Donnerstag 13. Okt. 2016

      Showroom videokunst.ch | 13.10. – 25.11. | Ausstellung

      Mary Wigman, « Totenmal », 1930

      Mary Wigman (1886–1973), war eine der bedeutendsten Vertreterinnen des modernen Ausdruckstanzes.

      • Mary Wigman (1886–1973), war eine der bedeutendsten Vertreterinnen des modernen Ausdruckstanzes. | Mit nackten mehr...

      •  Mit nackten Füssen, begleitet nur von Gongs oder Trommelklängen oder ganz ohne Musik hat sie den Bühnentanz revolutioniert und wurde ab 1919 zur berühmtesten Tänzerin in Deutschland.Ihre Performance «Totenmal» aus dem Jahr 1930 hatte als Besonderheit, dass sie mit Masken getanzt wurde. Schwarz gekleidete Gestalten mit

         

         

         

         

        hellen Masken erscheinen gefährlich. Mary Wigman, die sich in dieser Performance sehr feminin zeigt, tanzt als Einzige ohne Maske. Sie wird von den dunklen Gestalten ergriffen und versucht, sich ihnen zu wiedersetzen. Die Tänze Wigmans inspirierten Ernst Ludwig Kirchner unter anderem zum Gemälde «Totentanz», nachdem er die Tanzproben besucht hatte.

        Öffnungszeiten: Vernissage am 13. Oktober 2016, Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch