Agenda


    • Montag 27. Juni 2016Heute!

      Turnhalle | PROGR-Hof | 18:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Achtelfinals: 18:00 Uhr Italien - Spanien / 21:00 Uhr England - Island

      • Achtelfinals: 18:00 Uhr Italien - Spanien / 21:00 Uhr England - Island | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 18:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Montag 27. Juni 2016Heute!

      kulturpunkt | 30.05. – 30.06. | Alle PROGR-Bereiche

      Kreativ_Asyl-Werkstatt im PROGR

      Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt

      • Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt | Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR mehr...

      • Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR Bern, die geflüchteten Kunst- und Kulturschaffenden ihre Unterstützung anbieten. Im Juni betreibt Kreativ_Asyl eine Kunstwerkstatt im kulturpunkt. Geflüchtete Kunst- und Kulturschaffende können ohne Anmeldung in der Kreativ_Asyl-Werkstatt ihre Anliegen einbringen und einen freien Arbeitsplatz benutzen. Die Werkstatt ist öffentlich, Besucher/innen sind willkommen.  Jeden Dienstagmittag (13-14 Uhr) bietet Kreativ_Asyl zudem einen Mittagstisch für alle Werkstatt- und PROGR-Künstler/innen im Westhof (bei schlechtem Wetter im EG-Westgang) an.

        Vormittags und samstags stehtl die Kreativ_Asyl-Werkstatt Interessierten gratis für Workshops zur Verfügung. Anmeldung und Infos: kreativ_asyl@gmx.ch / http://www.kreativ-asyl.ch 

        Öffnungszeiten: Mo-Fr: 13-18 Uhr

        Eintritt: gratis

        Weitere Informationen: agenda.kulturpunkt.ch

        Veranstalter: Kreativ_Asyl im PROGR

    • Dienstag 28. Juni 2016

      kulturpunkt | 30.05. – 30.06. | Alle PROGR-Bereiche

      Kreativ_Asyl-Werkstatt im PROGR

      Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt

      • Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt | Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR mehr...

      • Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR Bern, die geflüchteten Kunst- und Kulturschaffenden ihre Unterstützung anbieten. Im Juni betreibt Kreativ_Asyl eine Kunstwerkstatt im kulturpunkt. Geflüchtete Kunst- und Kulturschaffende können ohne Anmeldung in der Kreativ_Asyl-Werkstatt ihre Anliegen einbringen und einen freien Arbeitsplatz benutzen. Die Werkstatt ist öffentlich, Besucher/innen sind willkommen.  Jeden Dienstagmittag (13-14 Uhr) bietet Kreativ_Asyl zudem einen Mittagstisch für alle Werkstatt- und PROGR-Künstler/innen im Westhof (bei schlechtem Wetter im EG-Westgang) an.

        Vormittags und samstags stehtl die Kreativ_Asyl-Werkstatt Interessierten gratis für Workshops zur Verfügung. Anmeldung und Infos: kreativ_asyl@gmx.ch / http://www.kreativ-asyl.ch 

        Öffnungszeiten: Mo-Fr: 13-18 Uhr

        Eintritt: gratis

        Weitere Informationen: agenda.kulturpunkt.ch

        Veranstalter: Kreativ_Asyl im PROGR

    • Mittwoch 29. Juni 2016

      Showroom videokunst.ch | 26.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt, Johannes M. Hedinger)

      «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop

      • «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop | «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische mehr...

      • «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische Interpretation von «Zen for Film» (1962-1964) von Nam June Paik. Die Ikonographie des Internets und des Computers benutzend, zeigt die Arbeit ein endlos drehendes «Loading Wheel» auf einem weissen Hintergrund. Typischerweise ist das «Loading Wheel» ein vorübergehender Zustand bevor das Bild vollständig geladen ist.  «Zen for Internet», friert diesen Zwischenzustand ein, der Betrachter sieht nie das gewünschte Bild. Die Künstler des Duos Com&Com (Marcus Gossolt & Johannes M. Hedinger) verstehen diese Arbeit als eine multiple Wiederholung in verschiedenen Medien: Als Website, (www.zen-net.org), als Video in der Endlosschleife, als Gemälde oder als verschiedene Werbeartikel wie Drucke, T-Shirts oder Tragtaschen.

        Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr, Vernissage: 26.05.2016

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Mittwoch 29. Juni 2016

      Stadtgalerie | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      BROMANCE AND SISTERHOOD

      Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais

      • Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais | In «Bromance and Sisterhood» stehen mehr...

      • In «Bromance and Sisterhood» stehen Künstlerfreundschaften und die Lust am Zusammenarbeiten im Zentrum. Ausgangspunkt der gemeinsamen Ausstellung der beiden Berner Kunsträume ist die Beobachtung, dass etliche ehemalige Kunststudenten der Ecole cantonale d‘art du Valais nach
        wie vor einen engen Kontakt pflegen, sich gegenseitig unterstützen, kritisieren und weiterbringen. Die Räume der Stadtgalerie werden von Martin Jakob, Vicente Lesser, Vincent Locatelli und Grégory Sugnaux bespielt.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Mittwoch 29. Juni 2016

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes Hedinger) «NEW WORKS»

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes mehr...

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger).

        BLENDING
        Im Zentrum der Ausstellung steht Com&Com’s vierter grosser Malereizyklus, den sie in unserer Galerie zeigen. Nach den psychedelischen Traumbildern aus THE BIG ONE (2007 und 2008), den ephemeren Wolkenbilder CLOUDS (2012) und den monochromen Himmelbildern SKY (2014) betreten die Künstler mit der Serie BLENDING (2016) gänzlich neues Terrain.
        Zwar haben sie bereits in ihren früheren Bildern die traditionelle Malerei mit Pinsel und Farben herausgefordert, neu dehnen sie ihre Farb- und Materialrecherche auf den Maluntergrund aus. Wurden die früheren Farbverlauf-Serien noch mit Airbrush realisiert, wird bei der neuen Serie gänzlich auf einen additiven Farbauftrag verzichtet. Die Farbe wird direkt in den Farbträger eingewirkt, indem die Leinwand selbst aus tausenden farbigen Fäden gewoben wird. Durch gezielte Farbwechsel innerhalb der horizontalen und vertikalen Fäden haben die Künstler eine neue Form der Farbmischung entwickelt, die eine Malerei gänzlich ohne herkömmlichen manuellen Farbauftrag oder Druck möglich macht. Die Farbmischung entsteht direkt im Auge des Betrachters.
        Die Auswahl der Farben bzw. einen Verlauf fällt zum einen in der Weberei mit der Auswahl der Fäden, andererseits bei der Bestimmung des Bildausschnittes. Sämtliche Bilder der BLENDING-Serie sind Unikate.
        Das exklusive Verfahren haben  Com&Com  zusammen mit der für Haute Couture spezialisierten Stofffabrik Bernasconi Tessuti aus Como (I) entwickelt. Beraten wurden die Künstler vom bekannten Stoffdesigner Martin Leuthold (Creative Director bei Jakob Schläpfer Textiles St.Gallen).

        ZEICHNUNGEN
        Parallel zu den textilen Arbeiten ist ein neuer Zeichnungszyklus entstanden. Es ist die Weiterführung der früheren Serie aus 2010, welche sich mit der Thematik der Natur und des Folklore beschäftigt. Neu dazu kommen Menschen, die Com&Com im Rahmen ihrer mehrjährigen Projekte Bloch, Point de Suisse und Methods of Art in USA, Russland und der Schweiz getroffen haben. Traditionelle Schweizer Bräuche wie der Alpaufzug im Appenzell oder die Urnäscher Silvesterchläuse begegnen indianischer Folklore aus North Dakota oder Passanten aus Ekaterinburg/Russland.

        DRUCK
        Begleitet werden die Gemälde und die Zeichnungen von neuen Drucken von Bloch (www.bloch23781.com). Kurz vor seinem Aufbruch zur Weltreise, wurde 2012 das eine Ende von Bloch abgedruckt und in unserer Galerie erstmals gezeigt. Inzwischen ist Bloch auf dem dritten Kontinent (Europa, Asien, Nordamerika) angelangt, wo Ende 2015 in Cincinnati nun das andere Ende von Bloch als Reliefprint in zwei Editionen (black, sepia) abgedruckt wurde.

        VIDEO
        Parallel zu Ausstellung ist nebenan bei Videokunst.ch eine bisher nie in der Schweiz gezeigte Videoarbeit von Com&Com zu sehen „ZEN FOR INTERNET“ (2014).

        Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 14.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 12.00 bis 16.00 Uhr oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch/gal/index.php?id=467

    • Mittwoch 29. Juni 2016

      kulturpunkt | 30.05. – 30.06. | Alle PROGR-Bereiche

      Kreativ_Asyl-Werkstatt im PROGR

      Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt

      • Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt | Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR mehr...

      • Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR Bern, die geflüchteten Kunst- und Kulturschaffenden ihre Unterstützung anbieten. Im Juni betreibt Kreativ_Asyl eine Kunstwerkstatt im kulturpunkt. Geflüchtete Kunst- und Kulturschaffende können ohne Anmeldung in der Kreativ_Asyl-Werkstatt ihre Anliegen einbringen und einen freien Arbeitsplatz benutzen. Die Werkstatt ist öffentlich, Besucher/innen sind willkommen.  Jeden Dienstagmittag (13-14 Uhr) bietet Kreativ_Asyl zudem einen Mittagstisch für alle Werkstatt- und PROGR-Künstler/innen im Westhof (bei schlechtem Wetter im EG-Westgang) an.

        Vormittags und samstags stehtl die Kreativ_Asyl-Werkstatt Interessierten gratis für Workshops zur Verfügung. Anmeldung und Infos: kreativ_asyl@gmx.ch / http://www.kreativ-asyl.ch 

        Öffnungszeiten: Mo-Fr: 13-18 Uhr

        Eintritt: gratis

        Weitere Informationen: agenda.kulturpunkt.ch

        Veranstalter: Kreativ_Asyl im PROGR

    • Donnerstag 30. Juni 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Viertelfinal

      • Viertelfinal | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Donnerstag 30. Juni 2016

      Showroom videokunst.ch | 26.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt, Johannes M. Hedinger)

      «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop

      • «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop | «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische mehr...

      • «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische Interpretation von «Zen for Film» (1962-1964) von Nam June Paik. Die Ikonographie des Internets und des Computers benutzend, zeigt die Arbeit ein endlos drehendes «Loading Wheel» auf einem weissen Hintergrund. Typischerweise ist das «Loading Wheel» ein vorübergehender Zustand bevor das Bild vollständig geladen ist.  «Zen for Internet», friert diesen Zwischenzustand ein, der Betrachter sieht nie das gewünschte Bild. Die Künstler des Duos Com&Com (Marcus Gossolt & Johannes M. Hedinger) verstehen diese Arbeit als eine multiple Wiederholung in verschiedenen Medien: Als Website, (www.zen-net.org), als Video in der Endlosschleife, als Gemälde oder als verschiedene Werbeartikel wie Drucke, T-Shirts oder Tragtaschen.

        Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr, Vernissage: 26.05.2016

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Donnerstag 30. Juni 2016

      Stadtgalerie | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      BROMANCE AND SISTERHOOD

      Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais

      • Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais | In «Bromance and Sisterhood» stehen mehr...

      • In «Bromance and Sisterhood» stehen Künstlerfreundschaften und die Lust am Zusammenarbeiten im Zentrum. Ausgangspunkt der gemeinsamen Ausstellung der beiden Berner Kunsträume ist die Beobachtung, dass etliche ehemalige Kunststudenten der Ecole cantonale d‘art du Valais nach
        wie vor einen engen Kontakt pflegen, sich gegenseitig unterstützen, kritisieren und weiterbringen. Die Räume der Stadtgalerie werden von Martin Jakob, Vicente Lesser, Vincent Locatelli und Grégory Sugnaux bespielt.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Donnerstag 30. Juni 2016

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes Hedinger) «NEW WORKS»

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes mehr...

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger).

        BLENDING
        Im Zentrum der Ausstellung steht Com&Com’s vierter grosser Malereizyklus, den sie in unserer Galerie zeigen. Nach den psychedelischen Traumbildern aus THE BIG ONE (2007 und 2008), den ephemeren Wolkenbilder CLOUDS (2012) und den monochromen Himmelbildern SKY (2014) betreten die Künstler mit der Serie BLENDING (2016) gänzlich neues Terrain.
        Zwar haben sie bereits in ihren früheren Bildern die traditionelle Malerei mit Pinsel und Farben herausgefordert, neu dehnen sie ihre Farb- und Materialrecherche auf den Maluntergrund aus. Wurden die früheren Farbverlauf-Serien noch mit Airbrush realisiert, wird bei der neuen Serie gänzlich auf einen additiven Farbauftrag verzichtet. Die Farbe wird direkt in den Farbträger eingewirkt, indem die Leinwand selbst aus tausenden farbigen Fäden gewoben wird. Durch gezielte Farbwechsel innerhalb der horizontalen und vertikalen Fäden haben die Künstler eine neue Form der Farbmischung entwickelt, die eine Malerei gänzlich ohne herkömmlichen manuellen Farbauftrag oder Druck möglich macht. Die Farbmischung entsteht direkt im Auge des Betrachters.
        Die Auswahl der Farben bzw. einen Verlauf fällt zum einen in der Weberei mit der Auswahl der Fäden, andererseits bei der Bestimmung des Bildausschnittes. Sämtliche Bilder der BLENDING-Serie sind Unikate.
        Das exklusive Verfahren haben  Com&Com  zusammen mit der für Haute Couture spezialisierten Stofffabrik Bernasconi Tessuti aus Como (I) entwickelt. Beraten wurden die Künstler vom bekannten Stoffdesigner Martin Leuthold (Creative Director bei Jakob Schläpfer Textiles St.Gallen).

        ZEICHNUNGEN
        Parallel zu den textilen Arbeiten ist ein neuer Zeichnungszyklus entstanden. Es ist die Weiterführung der früheren Serie aus 2010, welche sich mit der Thematik der Natur und des Folklore beschäftigt. Neu dazu kommen Menschen, die Com&Com im Rahmen ihrer mehrjährigen Projekte Bloch, Point de Suisse und Methods of Art in USA, Russland und der Schweiz getroffen haben. Traditionelle Schweizer Bräuche wie der Alpaufzug im Appenzell oder die Urnäscher Silvesterchläuse begegnen indianischer Folklore aus North Dakota oder Passanten aus Ekaterinburg/Russland.

        DRUCK
        Begleitet werden die Gemälde und die Zeichnungen von neuen Drucken von Bloch (www.bloch23781.com). Kurz vor seinem Aufbruch zur Weltreise, wurde 2012 das eine Ende von Bloch abgedruckt und in unserer Galerie erstmals gezeigt. Inzwischen ist Bloch auf dem dritten Kontinent (Europa, Asien, Nordamerika) angelangt, wo Ende 2015 in Cincinnati nun das andere Ende von Bloch als Reliefprint in zwei Editionen (black, sepia) abgedruckt wurde.

        VIDEO
        Parallel zu Ausstellung ist nebenan bei Videokunst.ch eine bisher nie in der Schweiz gezeigte Videoarbeit von Com&Com zu sehen „ZEN FOR INTERNET“ (2014).

        Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 14.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 12.00 bis 16.00 Uhr oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch/gal/index.php?id=467

    • Donnerstag 30. Juni 2016

      kulturpunkt | 30.05. – 30.06. | Alle PROGR-Bereiche

      Kreativ_Asyl-Werkstatt im PROGR

      Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt

      • Jeweils Mo-Fr: 13-18 Uhr im kulturpunkt | Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR mehr...

      • Kreativ_Asyl ist ein Nonprofit-Projekt von Künstler/innen im PROGR Bern, die geflüchteten Kunst- und Kulturschaffenden ihre Unterstützung anbieten. Im Juni betreibt Kreativ_Asyl eine Kunstwerkstatt im kulturpunkt. Geflüchtete Kunst- und Kulturschaffende können ohne Anmeldung in der Kreativ_Asyl-Werkstatt ihre Anliegen einbringen und einen freien Arbeitsplatz benutzen. Die Werkstatt ist öffentlich, Besucher/innen sind willkommen.  Jeden Dienstagmittag (13-14 Uhr) bietet Kreativ_Asyl zudem einen Mittagstisch für alle Werkstatt- und PROGR-Künstler/innen im Westhof (bei schlechtem Wetter im EG-Westgang) an.

        Vormittags und samstags stehtl die Kreativ_Asyl-Werkstatt Interessierten gratis für Workshops zur Verfügung. Anmeldung und Infos: kreativ_asyl@gmx.ch / http://www.kreativ-asyl.ch 

        Öffnungszeiten: Mo-Fr: 13-18 Uhr

        Eintritt: gratis

        Weitere Informationen: agenda.kulturpunkt.ch

        Veranstalter: Kreativ_Asyl im PROGR

    • Freitag 01. Juli 2016

      Aula PROGR | 19:30 – 00:00 | Tanz

      Bal Folk n.10 – Tanzanlass mit „Les Mains Baladeuses“ und „Bal O’Gadjo“

      • Les Mains Baladeuses aus dem Elsass lassen die Hände virtuos auf ihren Instrumenten tanzen, während Bal mehr...

      • Les Mains Baladeuses aus dem Elsass lassen die Hände virtuos auf ihren Instrumenten tanzen, während Bal O’Gadjo aus dem Süden Frankreichs mit ihrer temperamentvoll-verträumten mediterran-orientalischen Musik seit über 10 Jahren das Publikum in ihrer Heimat und weit darüber hinaus begeistern. Beide garantieren Tanzgenuss pur!
         
        Ein Bal Folk ist ein Tanzabend mit Live-Musik für alle. Getanzt werden Kreis-, Reihen-, Paartänze und Mixer, vor allem aus Frankreich aber auch aus anderen Regionen. Es wechseln sich unter anderem Chapelloise, Mazurka, Schottisch, Cercle Circassien, verschiedene Walzer und Bourrée ab. Für Neueinsteiger gibt es von 19:30 bis 20:10 Uhr einen Crashkurs. Anschliessend folgt der Bal Folk mit zwei Live-Bands!

        Download Flyer

        Beginn: 19:30 | Ende: 00:00 | Eintritt: CHF 30.- (Ermässigt: CHF 20.-)

        Weitere Informationen: danseinfo.ch/categorie/ch-berne

    • Freitag 01. Juli 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Viertelfinal

      • Viertelfinal | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Freitag 01. Juli 2016

      Showroom videokunst.ch | 26.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt, Johannes M. Hedinger)

      «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop

      • «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop | «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische mehr...

      • «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische Interpretation von «Zen for Film» (1962-1964) von Nam June Paik. Die Ikonographie des Internets und des Computers benutzend, zeigt die Arbeit ein endlos drehendes «Loading Wheel» auf einem weissen Hintergrund. Typischerweise ist das «Loading Wheel» ein vorübergehender Zustand bevor das Bild vollständig geladen ist.  «Zen for Internet», friert diesen Zwischenzustand ein, der Betrachter sieht nie das gewünschte Bild. Die Künstler des Duos Com&Com (Marcus Gossolt & Johannes M. Hedinger) verstehen diese Arbeit als eine multiple Wiederholung in verschiedenen Medien: Als Website, (www.zen-net.org), als Video in der Endlosschleife, als Gemälde oder als verschiedene Werbeartikel wie Drucke, T-Shirts oder Tragtaschen.

        Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr, Vernissage: 26.05.2016

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Freitag 01. Juli 2016

      Stadtgalerie | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      BROMANCE AND SISTERHOOD

      Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais

      • Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais | In «Bromance and Sisterhood» stehen mehr...

      • In «Bromance and Sisterhood» stehen Künstlerfreundschaften und die Lust am Zusammenarbeiten im Zentrum. Ausgangspunkt der gemeinsamen Ausstellung der beiden Berner Kunsträume ist die Beobachtung, dass etliche ehemalige Kunststudenten der Ecole cantonale d‘art du Valais nach
        wie vor einen engen Kontakt pflegen, sich gegenseitig unterstützen, kritisieren und weiterbringen. Die Räume der Stadtgalerie werden von Martin Jakob, Vicente Lesser, Vincent Locatelli und Grégory Sugnaux bespielt.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Freitag 01. Juli 2016

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes Hedinger) «NEW WORKS»

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes mehr...

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger).

        BLENDING
        Im Zentrum der Ausstellung steht Com&Com’s vierter grosser Malereizyklus, den sie in unserer Galerie zeigen. Nach den psychedelischen Traumbildern aus THE BIG ONE (2007 und 2008), den ephemeren Wolkenbilder CLOUDS (2012) und den monochromen Himmelbildern SKY (2014) betreten die Künstler mit der Serie BLENDING (2016) gänzlich neues Terrain.
        Zwar haben sie bereits in ihren früheren Bildern die traditionelle Malerei mit Pinsel und Farben herausgefordert, neu dehnen sie ihre Farb- und Materialrecherche auf den Maluntergrund aus. Wurden die früheren Farbverlauf-Serien noch mit Airbrush realisiert, wird bei der neuen Serie gänzlich auf einen additiven Farbauftrag verzichtet. Die Farbe wird direkt in den Farbträger eingewirkt, indem die Leinwand selbst aus tausenden farbigen Fäden gewoben wird. Durch gezielte Farbwechsel innerhalb der horizontalen und vertikalen Fäden haben die Künstler eine neue Form der Farbmischung entwickelt, die eine Malerei gänzlich ohne herkömmlichen manuellen Farbauftrag oder Druck möglich macht. Die Farbmischung entsteht direkt im Auge des Betrachters.
        Die Auswahl der Farben bzw. einen Verlauf fällt zum einen in der Weberei mit der Auswahl der Fäden, andererseits bei der Bestimmung des Bildausschnittes. Sämtliche Bilder der BLENDING-Serie sind Unikate.
        Das exklusive Verfahren haben  Com&Com  zusammen mit der für Haute Couture spezialisierten Stofffabrik Bernasconi Tessuti aus Como (I) entwickelt. Beraten wurden die Künstler vom bekannten Stoffdesigner Martin Leuthold (Creative Director bei Jakob Schläpfer Textiles St.Gallen).

        ZEICHNUNGEN
        Parallel zu den textilen Arbeiten ist ein neuer Zeichnungszyklus entstanden. Es ist die Weiterführung der früheren Serie aus 2010, welche sich mit der Thematik der Natur und des Folklore beschäftigt. Neu dazu kommen Menschen, die Com&Com im Rahmen ihrer mehrjährigen Projekte Bloch, Point de Suisse und Methods of Art in USA, Russland und der Schweiz getroffen haben. Traditionelle Schweizer Bräuche wie der Alpaufzug im Appenzell oder die Urnäscher Silvesterchläuse begegnen indianischer Folklore aus North Dakota oder Passanten aus Ekaterinburg/Russland.

        DRUCK
        Begleitet werden die Gemälde und die Zeichnungen von neuen Drucken von Bloch (www.bloch23781.com). Kurz vor seinem Aufbruch zur Weltreise, wurde 2012 das eine Ende von Bloch abgedruckt und in unserer Galerie erstmals gezeigt. Inzwischen ist Bloch auf dem dritten Kontinent (Europa, Asien, Nordamerika) angelangt, wo Ende 2015 in Cincinnati nun das andere Ende von Bloch als Reliefprint in zwei Editionen (black, sepia) abgedruckt wurde.

        VIDEO
        Parallel zu Ausstellung ist nebenan bei Videokunst.ch eine bisher nie in der Schweiz gezeigte Videoarbeit von Com&Com zu sehen „ZEN FOR INTERNET“ (2014).

        Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 14.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 12.00 bis 16.00 Uhr oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch/gal/index.php?id=467

    • Freitag 01. Juli 2016

      PROGR, Galerie 3000 - die Galerie im Schrank | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      Deirdre O'Leary

      Vernissage und Ausstellung in der Galerie im Schrank

      • Vernissage und Ausstellung in der Galerie im Schrank | Deirdre O'Leary eröffnet ihre Ausstellung in der mehr...

      • Deirdre O'Leary eröffnet ihre Ausstellung in der Galerie im Schrank.

        Öffnungszeiten: Freitag, 18.00 bis 20.00 Uhr; Samstag, 14.00 bis 16.00 Uhr

        Weitere Informationen: www.galerie3000.ch

    • Freitag 01. Juli 2016

      Zeppelin Weltfahrten Bar Café, Bern | 18:30 | Diskussion

      Vernetzte Künstler heute - Tacheles 2016

      Eine Gesprächsreihe von visarte.bern

      • Eine Gesprächsreihe von visarte.bern | Im zweiten Gespräch der Reihe Netzkulturen – Sozial vernetzte mehr...

      • Im zweiten Gespräch der Reihe Netzkulturen –
        Sozial vernetzte Kunst
        möchten wir der Bedeutung
        des Netzwerks für die künstlerische Produktion von
        heute nachgehen. Die Veränderung von Strukturen
        und Abläufen im Kunstbetrieb durch die intensive
        Interaktion der Protagonisten soll Thema des Round
        Table sein. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die
        Institution visarte und ihr mittlerweile 150-jähriges
        Bestehen gelegt. Ist das Format des Berufsverband
        noch zeitgemäss? Welche Rolle spielen die digitale
        Vernetzung, die Ausbildung und die Förderung junger
        Kunstschaffender? Inwieweit wird das Netzwerk zu
        einem wichtigen Paradigma in der künstlerischen
        Produktion?

        18:30// Round Table
        20:00 // Konzert Mischa Wyss und
        anschliessend Apéro
         
        Organisiert und moderiert durch
        Stefanie Wenger und Ismene Wyss
        Kunsthistorikerinnen, Bern

        Ort: Zeppelin Weltfahrten Bar Café, Lorrainestrasse 27, 3013 Bern

        Beginn: 18:30

        Weitere Informationen: visartebern.ch

        Veranstalter: visarte.bern

    • Samstag 02. Juli 2016

      PROGR | 10:00 – 12:00 | Tanz, Workshop

      Kinderprogr

      Tanzschrift

      • Tanzschrift | Tanz- und Bewegungswerkstatt mit der Choreographin Karin Hermes Bewegungen mit dem Körper schreiben? mehr...

      • Tanz- und Bewegungswerkstatt mit der Choreographin Karin Hermes

        Bewegungen mit dem Körper schreiben? Die Tanzschrift macht es möglich! Sie besteht aus Punkten, Kreisen, Vier- und Dreiecken und wird auf der ganzen Welt benutzt. Damit kann man Bilder formen, Tänze von Urvölkern kennen lernen oder die Bewegungen von Tieren erforschen. Die Choreographin Karin Hermes lädt dazu ein, fantasievoll und beschwingt die Welt der Tanzschrift zu entdecken.

        Alter: 8 bis 12 Jahre
        Anmeldung erforderlich

        Beginn: 10:00 | Ende: 12:00 | Eintritt: CHF 5.-

        Vorverkauf: www.faeger.ch

        Weitere Informationen: www.kinderprogr.ch

        Veranstalter: Kultessen

        Beteiligt: Kultessen – Verein für Kinderkultur

    • Samstag 02. Juli 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Viertelfinal

      • Viertelfinal | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Samstag 02. Juli 2016

      Showroom videokunst.ch | 26.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt, Johannes M. Hedinger)

      «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop

      • «Zen for Internet», 2014, HD, 1080p x H264, mov, 5´00´´, loop | «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische mehr...

      • «Zen for Internet» ist eine zeitgenössische Interpretation von «Zen for Film» (1962-1964) von Nam June Paik. Die Ikonographie des Internets und des Computers benutzend, zeigt die Arbeit ein endlos drehendes «Loading Wheel» auf einem weissen Hintergrund. Typischerweise ist das «Loading Wheel» ein vorübergehender Zustand bevor das Bild vollständig geladen ist.  «Zen for Internet», friert diesen Zwischenzustand ein, der Betrachter sieht nie das gewünschte Bild. Die Künstler des Duos Com&Com (Marcus Gossolt & Johannes M. Hedinger) verstehen diese Arbeit als eine multiple Wiederholung in verschiedenen Medien: Als Website, (www.zen-net.org), als Video in der Endlosschleife, als Gemälde oder als verschiedene Werbeartikel wie Drucke, T-Shirts oder Tragtaschen.

        Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr, Vernissage: 26.05.2016

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Samstag 02. Juli 2016

      Stadtgalerie | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      BROMANCE AND SISTERHOOD

      Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais

      • Eine Kooperation zwischen der Stadtgalerie und dem Grand Palais | In «Bromance and Sisterhood» stehen mehr...

      • In «Bromance and Sisterhood» stehen Künstlerfreundschaften und die Lust am Zusammenarbeiten im Zentrum. Ausgangspunkt der gemeinsamen Ausstellung der beiden Berner Kunsträume ist die Beobachtung, dass etliche ehemalige Kunststudenten der Ecole cantonale d‘art du Valais nach
        wie vor einen engen Kontakt pflegen, sich gegenseitig unterstützen, kritisieren und weiterbringen. Die Räume der Stadtgalerie werden von Martin Jakob, Vicente Lesser, Vincent Locatelli und Grégory Sugnaux bespielt.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Samstag 02. Juli 2016

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes Hedinger) «NEW WORKS»

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes mehr...

      • NEW WORKS versammelt drei neue Werkgruppen des Schweizer Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger).

        BLENDING
        Im Zentrum der Ausstellung steht Com&Com’s vierter grosser Malereizyklus, den sie in unserer Galerie zeigen. Nach den psychedelischen Traumbildern aus THE BIG ONE (2007 und 2008), den ephemeren Wolkenbilder CLOUDS (2012) und den monochromen Himmelbildern SKY (2014) betreten die Künstler mit der Serie BLENDING (2016) gänzlich neues Terrain.
        Zwar haben sie bereits in ihren früheren Bildern die traditionelle Malerei mit Pinsel und Farben herausgefordert, neu dehnen sie ihre Farb- und Materialrecherche auf den Maluntergrund aus. Wurden die früheren Farbverlauf-Serien noch mit Airbrush realisiert, wird bei der neuen Serie gänzlich auf einen additiven Farbauftrag verzichtet. Die Farbe wird direkt in den Farbträger eingewirkt, indem die Leinwand selbst aus tausenden farbigen Fäden gewoben wird. Durch gezielte Farbwechsel innerhalb der horizontalen und vertikalen Fäden haben die Künstler eine neue Form der Farbmischung entwickelt, die eine Malerei gänzlich ohne herkömmlichen manuellen Farbauftrag oder Druck möglich macht. Die Farbmischung entsteht direkt im Auge des Betrachters.
        Die Auswahl der Farben bzw. einen Verlauf fällt zum einen in der Weberei mit der Auswahl der Fäden, andererseits bei der Bestimmung des Bildausschnittes. Sämtliche Bilder der BLENDING-Serie sind Unikate.
        Das exklusive Verfahren haben  Com&Com  zusammen mit der für Haute Couture spezialisierten Stofffabrik Bernasconi Tessuti aus Como (I) entwickelt. Beraten wurden die Künstler vom bekannten Stoffdesigner Martin Leuthold (Creative Director bei Jakob Schläpfer Textiles St.Gallen).

        ZEICHNUNGEN
        Parallel zu den textilen Arbeiten ist ein neuer Zeichnungszyklus entstanden. Es ist die Weiterführung der früheren Serie aus 2010, welche sich mit der Thematik der Natur und des Folklore beschäftigt. Neu dazu kommen Menschen, die Com&Com im Rahmen ihrer mehrjährigen Projekte Bloch, Point de Suisse und Methods of Art in USA, Russland und der Schweiz getroffen haben. Traditionelle Schweizer Bräuche wie der Alpaufzug im Appenzell oder die Urnäscher Silvesterchläuse begegnen indianischer Folklore aus North Dakota oder Passanten aus Ekaterinburg/Russland.

        DRUCK
        Begleitet werden die Gemälde und die Zeichnungen von neuen Drucken von Bloch (www.bloch23781.com). Kurz vor seinem Aufbruch zur Weltreise, wurde 2012 das eine Ende von Bloch abgedruckt und in unserer Galerie erstmals gezeigt. Inzwischen ist Bloch auf dem dritten Kontinent (Europa, Asien, Nordamerika) angelangt, wo Ende 2015 in Cincinnati nun das andere Ende von Bloch als Reliefprint in zwei Editionen (black, sepia) abgedruckt wurde.

        VIDEO
        Parallel zu Ausstellung ist nebenan bei Videokunst.ch eine bisher nie in der Schweiz gezeigte Videoarbeit von Com&Com zu sehen „ZEN FOR INTERNET“ (2014).

        Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 14.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 12.00 bis 16.00 Uhr oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch/gal/index.php?id=467

    • Samstag 02. Juli 2016

      PROGR, Galerie 3000 - die Galerie im Schrank | 27.05. – 02.07. | Ausstellung

      Deirdre O'Leary

      Vernissage und Ausstellung in der Galerie im Schrank

      • Vernissage und Ausstellung in der Galerie im Schrank | Deirdre O'Leary eröffnet ihre Ausstellung in der mehr...

      • Deirdre O'Leary eröffnet ihre Ausstellung in der Galerie im Schrank.

        Öffnungszeiten: Freitag, 18.00 bis 20.00 Uhr; Samstag, 14.00 bis 16.00 Uhr

        Weitere Informationen: www.galerie3000.ch

    • Sonntag 03. Juli 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Viertelfinal

      • Viertelfinal | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Mittwoch 06. Juli 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Halbfinal

      • Halbfinal | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Donnerstag 07. Juli 2016

      Stadtgalerie | 18:00 | Ausstellung

      Sommerfenster

      Your Digital Self Hates You

      • Your Digital Self Hates You | Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes mehr...

      • Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes Sommerprogramm, das sich dieses Jahr mit dem Thema der digitalen Selbstdarstellung befasst. Die Ausstellung und das Veranstaltungsprogramm widmen sich künstlerischen Arbeiten, welche die Beziehung von digitalem und realem Körper hinterfragen.

        Mit:Ann Hirsch, Camille Kaiser, Elisa Giardina Papa, Sunita Prasad, Tabita Rezaire, Mathias Ringgenberg, Molly Soda, Amalia Ulman, May Waver

        Kuratiert von Stefanie Wenger, Assistentin Stadtgalerie

         

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr, Sa:12 - 16 Uhr

        Beginn: 18:00

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Donnerstag 07. Juli 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Halbfinal

      • Halbfinal | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions

    • Donnerstag 07. Juli 2016

      Stadtgalerie | 07.07. – 23.07. | Ausstellung

      Sommerfenster

      Your Digital Self Hates You

      • Your Digital Self Hates You | Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes mehr...

      • Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes Sommerprogramm, das sich dieses Jahr mit dem Thema der digitalen Selbstdarstellung befasst. Die Ausstellung "Your Digital Self Hates You" widmen sich künstlerischen Arbeiten, welche von der Praxis der Selbstdarstellung ausgehen und die Beziehung von digitalem und realem Körper hinterfragen.

        Mit: Ann Hirsch, Camille Kaiser, Elisa Giardina Papa, Sunita Prasad, Tabita Rezaire, Mathias Ringgenberg, Molly Soda, Amalia Ulman, May Waver

        Kuratiert von Stefanie Wenger, Assistentin Stadtgalerie

        Eröffnung: Donnerstag 7. Juli / 18 Uhr

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr, Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Freitag 08. Juli 2016

      Stadtgalerie | 07.07. – 23.07. | Ausstellung

      Sommerfenster

      Your Digital Self Hates You

      • Your Digital Self Hates You | Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes mehr...

      • Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes Sommerprogramm, das sich dieses Jahr mit dem Thema der digitalen Selbstdarstellung befasst. Die Ausstellung "Your Digital Self Hates You" widmen sich künstlerischen Arbeiten, welche von der Praxis der Selbstdarstellung ausgehen und die Beziehung von digitalem und realem Körper hinterfragen.

        Mit: Ann Hirsch, Camille Kaiser, Elisa Giardina Papa, Sunita Prasad, Tabita Rezaire, Mathias Ringgenberg, Molly Soda, Amalia Ulman, May Waver

        Kuratiert von Stefanie Wenger, Assistentin Stadtgalerie

        Eröffnung: Donnerstag 7. Juli / 18 Uhr

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr, Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Samstag 09. Juli 2016

      Aula PROGR | 21:30 – 02:00 | Tanz

      muévete – Salsa im PROGR

      Salsawoche

      • Salsawoche | Salsa tanzen in besonderer Atmosphäre des PROGR im Zentrum von Bern! mehr...

      • Salsa tanzen in besonderer Atmosphäre des PROGR im Zentrum von Bern!

        Beginn: 21:30 | Ende: 02:00 | Eintritt: CHF 15.- (Mitglieder: CHF 10.-)

        Weitere Informationen: www.muevete.ch

        Veranstalter: Salsaclub muévete bern

    • Samstag 09. Juli 2016

      Stadtgalerie | 07.07. – 23.07. | Ausstellung

      Sommerfenster

      Your Digital Self Hates You

      • Your Digital Self Hates You | Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes mehr...

      • Unter dem Titel „Sommerfenster“ lanciert die Stadtgalerie ein gastkuratiertes Sommerprogramm, das sich dieses Jahr mit dem Thema der digitalen Selbstdarstellung befasst. Die Ausstellung "Your Digital Self Hates You" widmen sich künstlerischen Arbeiten, welche von der Praxis der Selbstdarstellung ausgehen und die Beziehung von digitalem und realem Körper hinterfragen.

        Mit: Ann Hirsch, Camille Kaiser, Elisa Giardina Papa, Sunita Prasad, Tabita Rezaire, Mathias Ringgenberg, Molly Soda, Amalia Ulman, May Waver

        Kuratiert von Stefanie Wenger, Assistentin Stadtgalerie

        Eröffnung: Donnerstag 7. Juli / 18 Uhr

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14 - 18 Uhr, Sa: 12 - 16 Uhr

        Weitere Informationen: stadtgalerie.ch

    • Sonntag 10. Juli 2016

      Turnhalle | PROGR-Hof | 21:00 | Sonstiges

      EM im PROGR

      Final

      • Final | Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the mehr...

      • Auch im PROGR dreht sich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 (fast) alles um das runde Leder. Les Bleus, the Boys in Green, la Furia Roja, die Schweizer Nati… sie alle laufen auf Grossleinwand und im Kleinformat auf. Wir übertragen sämtliche Spiele der Fussball-EM live im Hof und in der Turnhalle. Parallel dazu, das heisst in den Pausen, treten 3er-Teams auf einem kleinen Feld im Hof zur StrassenFussballMeisterschaft an. 

        Das Lehrerzimmer, die holepole - EM Bar, die Turnhalle, die Pittaria und ein „Selbstbedienungsgrill“ sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause geht.

        Beginn: 21:00

        Weitere Informationen: www.facebook.com/EM2016imPROGR

        Veranstalter: Turnhalle | Das Lehrerzimmer | HolePole Productions