Agenda

    • Saturday 22. Feb. 2014

      Aula PROGR | 20:00 | Theater

      Lilis Fett

      • Lili ist jung, attraktiv und in einer stabilen Beziehung. Lili hat einen guten Job, teure Boutiquekleider und 861 more...

      • Lili ist jung, attraktiv und in einer stabilen Beziehung. Lili hat einen guten Job, teure Boutiquekleider und 861 Facebook-Freunde, aber auch den Wahn alle Kalorien genauestens zusammenzuzählen.

        Lili veranstaltet eine kleine Diner-Party. Während der Party verfällt sie immer mehr in ein automatisches Zählen aller Kalorien. Weder Lilis Partner noch die Gäste wissen auf Lilis Zwang zu reagieren. Das Thema Ernährung steht wie ein böses Omen über dem ganzen Abend. Lili wird sich immer sicherer, dass sie noch lange nicht am Ende ihres Weges ist, dass sie es noch besser kann, besser zählen, wiegen, verdauen und ausscheiden.

        Lili entscheidet sich, obwohl eine medizinische Diagnose fehlt, sich den Magen verkleinern zu lassen. Der Entscheid führt schliesslich zum wortwörtlichen Aus.

        Längst hat sich die Wirtschaft des Themas Nahrung angenommen – mit einer Unzahl an unappetitlichen Nebenwirkungen. Dazu gehört, dass Essen schlicht  als krank machend bezeichnet wird.

        Lilis Fett zeigt, wie Essen längst den Rahmen der Normalität verlassen hat und wie der Zwang nach Kontrolle zum totalen Kontrollverlust führt.

        Regie:  Roger Binggeli Bernard
        Musik: Luka Mandic
        Video/Ausstattung: Doia Mataré

        Begin: 20:00 | Admission: CHF 25.- (Ermässigt (Kinder/Studenten): CHF 15.-)

        Pre-selling: projekt210.ch

        Further information: projekt210.ch/lilis-fett

        Presenter: Compagnie Majacc | Projekt 210

    • Saturday 22. Feb. 2014

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 16.01. – 22.02. | EXHIBITION

      Lorenz Spring «Spring im Winter»

      • Lorenz Spring entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Meister der Komposition und der Farben mit unverwechselbarem more...

      • Lorenz Spring entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Meister der Komposition und der Farben mit unverwechselbarem Stil. Erscheinen die Arbeiten vordergründig “bloss“ fröhlich und bunt, wird erst beim genauen Hinsehen der tiefere Gehalt vollends sichtbar. Oft arbeitet er in Serien, die in unterschiedlichen Techniken immer wieder ein Thema umkreisen. So wird etwa die Frage nach dem “Werden und Vergehen“ immer wieder symbolhaft behandelt. Seine Vorbilder findet er in der Comic-Kunst oder der Pop-Art. Expressiv trägt er die Farben auf – meist in Mischtechnik. Nach einer längeren Pause sind wieder einmal Arbeiten von Lorenz Spring zu sehen. Für “Spring im Winter“ entstanden neue Werkgruppen - gezeigt mit Malereien aus den letzten Jahren.

        Opening hours: Mittwoch bis Freitag 14:00 bis 18:00, Samstag 12:00 bis 16:00 oder nach Absprache

        Further information: bernhardbischoff.ch/gal

    • Saturday 22. Feb. 2014

      Showroom videokunst.ch | 17.01. – 22.02. | EXHIBITION

      YUKIHIRO TAGUCHI: «Nest»

      2008, DVD 02’51’’ loop

      • 2008, DVD 02’51’’ loop | Der junge japanische Künstler erweckt in seinen Videoarbeiten die Gegenstände more...

      • Der junge japanische Künstler erweckt in seinen Videoarbeiten die Gegenstände zum Leben. Das Thema Dauer und Veränderung beschäftigt den Künstler seit langem. Orte und Motive für seine Videoarbeiten findet Taguchi im Alltag: In der Küche oder im Bad, hier laufen ihm die Objekte vor die Linse. Trivialen Gegenständen wie Holzdielen, Pappkartons oder Besen verleiht er Bewegung. ist das was Yukihiro Taguchi mit Räumen und ihren Gegenständen macht. Er choreografiert in seinem Film «Nest» einen Tanz mit Pfannen, Stühlen, Schuhen und Shampoo-Flaschen. Es ist dieses offene Spiel mit der Wirklichkeit, das Taguchi zum dokumentarischen Utopisten macht. Seine Stoptrick-Videoarbeiten spielen mit den Formen der Ordnung wie mit der Materie und stiften formvollendete Unordnung.

        Opening hours: Mi-Fr 14-18h, Sa 12-16h

        Further information: www.videokunst.ch

    • Saturday 22. Feb. 2014

      PROGR, Galerie 3000 | 20.02. – 22.03. | EXHIBITION

      Any structured pattern - Galerie 3000

      Sophie Megan Lee (UK) in der Galerie im Schrank

      • Sophie Megan Lee (UK) in der Galerie im Schrank | Vernissage: DONNERSTAG 20.2. 18:00h Sophie Megan Lee aus England more...

      • Vernissage: DONNERSTAG 20.2. 18:00h

        Sophie Megan Lee aus England präsentiert ihre Arbeit any structured pattern in der Galerie 3000 zum ersten Mal in der Schweiz. Die Künstlerin arbeitet an den Schnittpunkten von Fotografie und Installation.

        An der Vernissage am Do. 20.02.2014 wird die Künstlerin ab 18:00h anwesend sein.

        Opening hours: jeweils Freitag 18:00-20:00 und Samstag 14:00-16:00

        Further information: galerie3000.ch/sophie-megan-lee-any-structured-pattern-20-02-22-03-2014