Agenda

    • Friday 18. May 2018

      Turnhalle | 22:00 | Disco

      Mira (Kater Blau/URSL) & Mimi Love (Kater Blau)

      Support: Ranoir & Àpeiron (Töchter)

      • Support: Ranoir & Àpeiron (Töchter) | Eine lange Nacht voller drückender Bässe, leichter Melodien und more...

      • Eine lange Nacht voller drückender Bässe, leichter Melodien und endlosen Momenten erwartet uns. Heute beehren uns zwei Langzeitlieblinge der Turnhalle: Mira und Mimi Love. Sie sorgen für eine eher tech-housigere, bisweilen minimalere Abwechslung, die sehr viel Freude bereitet. Hört doch mal hier in eines von Miras sehr überzeugenden DJ-Mixes rein oder hier um euch von Mimi Loves Qualitäten zu vergewissern.

         

        Beide Damen zählen seit Jahren zu den Aushängeschildern der elektronischen Musikszene in Berlin. Beide haben auch gemeinsame musikalische Etappen durchlebt – angefangen bei der legendären Bar 25, über zum Katerholzig bis zum heutigen Kater Blau.

         

        Davor war Mira massgeblich daran beteiligt in Ost-Berlin eine Technoszene aufzubauen. Inzwischen bereist sie die Clubs der Welt unter anderem als Duo mit Chris Schwarzwälder. Musikalisch bewegt sie sich in eher vorwärtsdrängenden, treibenden und klar elektronischen  Gefilden – irgendwo in einer sehr deepen, herzerwärmenden und verträumten Schnittmenge zwischen minimalem, techigem und housigem Sound.

         

        Mimi Loves Weg führte sie in eher bohèmische Kreise. Das Garbizc- und das Fusion-Festival, die sie regelmässig bespielt hat, oder das Bachstelzen-Kollektiv, mit dem sie eng verbandelt ist, malen ein ganz bestimmtes Bild. Musikalisch gibt sich Mimi Love denn auch verspielter als Mira. Für sie sind Genres nur Schubladen. Sie lege eher Stimmungen auf, findet sie. Und tatsächlich, wer eines ihrer Sets erlebt hat, hört wie sie hypnotisch retouchierte Popsongs, organisch-warmen House und elektronische Weltmusik zu einem einzigartig tragendem Klangteppich verwebt.

         

        Supported werden die zwei Frauen am Mischpult von Ranoir und Àpeiron. Beide gehören zum neu gegründetem Töchter-Kollektiv. Sie spielen in einem musikalisch ähnlichem Spannungsfeld und ergänzen daher das Line-up perfekt.

        Begin: 22:00 | Admission: CHF 15.-

        Presenter: Turnhalle

    • Friday 18. May 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 23.02. – 24.05. | EXHIBITION

      Martin Bichsel: Portrait von Norbert Klassen

      • Als wir 2009 den Abstimmungskampf für die Erhaltung des Kulturzentrums PROGR vorbereiteten, habe ich viele more...

      • Als wir 2009 den Abstimmungskampf für die Erhaltung des Kulturzentrums PROGR vorbereiteten, habe ich viele Künstlerinnen und Künstler im Haus portraitiert. Auch Norbert Klassen hat sich bei mir gemeldet. Er hatte als engagierter Mieter den PROGR von Anfang an stark mitgeprägt und gestaltet.

        Norbert erlag am 1. Dezember 2011 seiner Krankheit. Aber seine Performance geht weiter. Seine Urne hat er der Black Market Performance Gruppe vermacht und die Asche wird auf den Bühnen dieser Welt verstreut.

        Passend dazu ist Norberts Portrait im Fenster vielleicht auch eine drei Monate dauernde Performance. Den Blick stets streng auf die Speichergasse gerichtet ist er Zuschauer des Lebens, draussen auf der Strasse.

        Technik: Digitalprint 140 x 180cm

    • Friday 18. May 2018

      Showroom videokunst.ch | 06.04. – 19.05. | EXHIBITION

      Tian Xiolei, "The world", 2007

      • «The world» ist eine sehr frühe Animationsarbeit des chinesischen Künstlers Tian Xiaolei. more...

      • «The world» ist eine sehr frühe Animationsarbeit des chinesischen Künstlers Tian Xiaolei. Die schwarz-weissen, abstrakten bewegten Formen ziehen die Betrachterin regelrecht in einen Sog dieser fremden und doch auf eigentümliche Weise bekannten Welt. Der Assoziationsraum wird durch die Geräuschkulisse relativ klar umrissen: die Unterwasserwelt mit Meeresrauschen entwickelt sich zur Umgebung der mechanischen Abläufe einer Maschine die sich schliesslich in Begleitung eines Vogelschwarms in die Luft begibt und mit dem Wind um imposante Hochhäuser kreist. The world zeichnet ein Bild einer zivilisatorischen Entwicklung, von der Darstellung von Fauna und Flora bis hin zu architektonischen und industriellen Mühlwerken der Menschheit.

        Tian Xiaolei (*1982 in Beijing/ CN) schloss seinen Master in digitalen Medien an der Central Academy of Fine Arts Beijing ab. Er lebt und arbeitet in Beijing. 

        Opening hours: Mi–Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12–16 Uhr

        Further information: www.videokunst.ch

        Presenter: videokunst.ch

    • Friday 18. May 2018

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 06.04. – 19.05. | EXHIBITION

      ‹PORTER À L'ENVERS›

      Katia Bourdarel / Reto Leibundgut

      • Katia Bourdarel / Reto Leibundgut | Katia Bourdarel und Reto Leibundgut verbindet für die gemeinsame Ausstellung more...

      • Katia Bourdarel und Reto Leibundgut verbindet für die gemeinsame Ausstellung ‹PORTER À L'ENVERS› das Material; beide haben sich ihn ihren neusten Arbeiten mit Textilen beschäftigt, jedoch unterscheiden sie sich bei der Umsetzung. Katia Bourdarel malt in ihren neusten Gemälden die Stoffe so virtuos, dass es in den Fingern juckt und man die Falten der Stoffe und ihre Geschmeidigkeit berühren möchte. Bei Reto Leibundgut, welcher in seinen Arbeiten meistens altes, verbrauchtes Abfallmaterial wiederverwertet, liegt es auf der Hand, dass er direkt aus alten Stoffen Bilder kreiert. Zusätzlich verbindet die beiden Künstler das Thema der Nacktheit in ihren Arbeiten.

        Opening hours: Mi - Fr 14-18h Sa 12-16h oder nach Absprache

        Further information: www.bernhardbischoff.ch

        Presenter: Galerie Bernhard Bischoff & Partner