Agenda

    • Saturday 15. Feb. 2014

      Stadtgalerie | 14:30 – 00:30 | FESTIVAL

      4. sonOhr Hörfestival

      • Eintauchen in die Welt der Klänge! Das Festival für Hörspiele, Reportagen, Features & Hörexperiment more...

      • Eintauchen in die Welt der Klänge! Das Festival für Hörspiele, Reportagen, Features & Hörexperiment ist am 15. Und 16. Februar 2014 erstmals im PROGR zu Gast. In der Stadtgalerie wiederhohlen wir alle Wettbewerbsprogrammblöcke in einer gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre.

        Das Festival findet vom 14.-16.Februar 2014 im Kino Kunstmuseum und in der Stadtgalerie im PROGR statt.

        Programm Stadtgalerie:

        14.30 Uhr: Wettbewerb Block 1

        15.45 Uhr: Wettbewerb Block 2

        17.00 Uhr: Wettbewerb Block 3

        19.00 Uhr: Svizzera italiana 2

        20.15 Uhr: Wettbewerb Block 4

        21.30 Uhr: Wettbewerb Block 5

        Danach Musik & Bar

        Doors: 13:30 | Begin: 14:30 | End: 00:30 | Admission: CHF 10.- (Tagespass CHF 35.-)

        Pre-selling: www.sonohr.ch

        Further information: www.sonohr.ch

    • Saturday 15. Feb. 2014

      Estrich PROGR | 18:30 – 22:30 | EXHIBITION

      A-T-P 1

      about the place? Künstler reagieren auf erzählten Raum

      • about the place? Künstler reagieren auf erzählten Raum | Vernissage & Bar Nino Baumgartner / Tashi Brauen / more...

      • Vernissage & Bar

        Nino Baumgartner / Tashi Brauen / Martin Chramosta / Bettina Diel / Ramon Feller / Caroline von Gunten & Neal Byrne Jossen / Esther Kempf / Anne-Sophie Raemy & Julia Znoj / Selina Reber

        Ausgangslage der Ausstellung ist ein kuratorischer Text, der statt einer Idee, einer  Beobachtng oder einem Thema den Raum der Ausstellung beschreibt. Damit wird statt dem physischen Raum der imaginierte Raum, die Raumerzählung der Kuratoren zwischen Beschreibungsversuch und subjektivem Erleben, zum Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeiten.

        Performances an der Vernissage (ungefähre Zeitangaben):
        19.00h Ausführung der Partitur von Bettina Diel 
        20.30h Nino Baumgartner 'Hey, Jimmy'

        Opening hours: Nach der Vernissage jeden Samstag bis 8. März, 16 - 20h

        Doors: 18:30 | Begin: 18:30 | End: 22:30

        Further information: www.offcenter.ch

        Presenter: off center

    • Saturday 15. Feb. 2014

      Turnhalle | 20:00 | CONCERT

      Jazzwerkstatt

      7th edition

      • 7th edition | 20.00 Uhr / 15.00 Uhr öffentliche Probe Mike Pride, Drummer's Corpse (CH, GB, USA) Alex more...

      • 20.00 Uhr / 15.00 Uhr öffentliche Probe
        Mike Pride, Drummer's Corpse (CH, GB, USA)
        Alex Maurer (dr), Flo Reichle (dr), Julian Sartorius (dr), Christoph Steiner (dr), Kevin Chesham (dr), Lionel Friedli (dr), Mike Pride (org/floor tom/voc), Fritz Welch (voc), Marissa Perel (voc), Chris Welcome (g)
        Allein schon die Besetzung ist die reinste Wundertüte und man brennt darauf den Inhalt zu durchforsten. Der New Yorker Schlagzeuger Mike Pride, selbst an Floor Tom, Orgel und Stimme bringt seine beiden Stücke "Drummers Corpse" und "Some Will Die Animals" mit einer wilden Mixtur internationaler Musiker und Performer auf die Werkstatt Bühne.
        www.mikepride.com

        20.45 Uhr
        Lutz Häfner Carte Blanche (D, NL)
        Lutz Häfner (sax), Rainer Böhm (keys), Jeroen Vierdag (b), Martijn Vink (dr)
        Sein musikalisches Spektrum reicht von den Fantastischen Vier und Joy Denalane bis hin zum Johannes Enders Quartett und dem Häfner / Böhm Duo. Und auch bis nach Bern, wo er seit einiger Zeit sein Wissen als Saxophondozent weiter gibt. Höchste Zeit also, dem New Boy in town auch einmal an der Jazzwerkstatt lauschen zu dürfen. Mit seinem kongenialen Partner Böhm sowie Vierdag und Vink von The Ploctones bringt er ein nie gehörtes Quartett auf die Bühne, das seinesgleichen sucht.
        www.lutzhaefner.de

        21.45 Uhr
        Mike Pride, Some Will Die Animals (CH, GB, USA)
        Mike Pride (dr), Chris Welcome (g), Christian Weber (b), Fritz Welch (voc), Marissa Perel (voc), Emma Murray (voc)
        www.mikepride.com

        22.30 Uhr
        Werkstatt Septett (CH, AT)
        Yannick Barman (tp), Benedikt Reising (sax), Marc Stucki (sax), Colin Vallon (p), Manu Mayr (b), Rico Baumann (dr), Arno Troxler (dr)
        Zur siebten Ausgabe haben sich sieben Musiker, die mit der Jazzwerkstatt eng verbandelt sind, zu einem Kollektiv zusammengetan. Dieses Septett musiziert frei nach dem Motto weniger ist weniger und mehr ist mehr, der Bass ist an den Seiten abgerundet und das Set geht 45 Minuten. Dabei wird aufs strübste wild durcheinander ossziliert und jeder mäandriert mit jedem, dass es eine wahre Wonne ist. Niemals jedoch fliessen Geschriebenes und Ungeschriebenes einfach so ineinander, das ist dem Septett sein heiliger Gral: Ist das geschriebene vorüber, wird abgebrochen, das Publikum nach Hause geschickt, und erst wenn sich per Telefonbeantworter neue Zuhörer ankündigen, wird mit der Improvisation begonnen.
        www.benediktreising.com

        00.00 Uhr
        Beatie Bossy (CH)
        Vincent Glanzmann (voc), Hanspeter Pfammatter (keys), Manuel Troller (g), Mario Hänni (b), Emanuel Künzi (dr), Lukas Weber (perc)
        Die Beastie Boys sind ihre geistigen Väter und aus deren musikalischen Œuvre bedienen sich die sechs wohlbekannten nach, man kann es nicht anders sagen, Herzenslust.
         

        01.00 Uhr
        DJ KG

        Doors: 19:00 | Begin: 20:00

        Further information: www.jazzwerkstatt.ch

        Presenter: Jazzwerkstatt Bern

    • Saturday 15. Feb. 2014

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 16.01. – 22.02. | EXHIBITION

      Lorenz Spring «Spring im Winter»

      • Lorenz Spring entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Meister der Komposition und der Farben mit unverwechselbarem more...

      • Lorenz Spring entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Meister der Komposition und der Farben mit unverwechselbarem Stil. Erscheinen die Arbeiten vordergründig “bloss“ fröhlich und bunt, wird erst beim genauen Hinsehen der tiefere Gehalt vollends sichtbar. Oft arbeitet er in Serien, die in unterschiedlichen Techniken immer wieder ein Thema umkreisen. So wird etwa die Frage nach dem “Werden und Vergehen“ immer wieder symbolhaft behandelt. Seine Vorbilder findet er in der Comic-Kunst oder der Pop-Art. Expressiv trägt er die Farben auf – meist in Mischtechnik. Nach einer längeren Pause sind wieder einmal Arbeiten von Lorenz Spring zu sehen. Für “Spring im Winter“ entstanden neue Werkgruppen - gezeigt mit Malereien aus den letzten Jahren.

        Opening hours: Mittwoch bis Freitag 14:00 bis 18:00, Samstag 12:00 bis 16:00 oder nach Absprache

        Further information: bernhardbischoff.ch/gal

    • Saturday 15. Feb. 2014

      Showroom videokunst.ch | 17.01. – 22.02. | EXHIBITION

      YUKIHIRO TAGUCHI: «Nest»

      2008, DVD 02’51’’ loop

      • 2008, DVD 02’51’’ loop | Der junge japanische Künstler erweckt in seinen Videoarbeiten die Gegenstände more...

      • Der junge japanische Künstler erweckt in seinen Videoarbeiten die Gegenstände zum Leben. Das Thema Dauer und Veränderung beschäftigt den Künstler seit langem. Orte und Motive für seine Videoarbeiten findet Taguchi im Alltag: In der Küche oder im Bad, hier laufen ihm die Objekte vor die Linse. Trivialen Gegenständen wie Holzdielen, Pappkartons oder Besen verleiht er Bewegung. ist das was Yukihiro Taguchi mit Räumen und ihren Gegenständen macht. Er choreografiert in seinem Film «Nest» einen Tanz mit Pfannen, Stühlen, Schuhen und Shampoo-Flaschen. Es ist dieses offene Spiel mit der Wirklichkeit, das Taguchi zum dokumentarischen Utopisten macht. Seine Stoptrick-Videoarbeiten spielen mit den Formen der Ordnung wie mit der Materie und stiften formvollendete Unordnung.

        Opening hours: Mi-Fr 14-18h, Sa 12-16h

        Further information: www.videokunst.ch

    • Saturday 15. Feb. 2014

      Turnhalle | 12.02. – 16.02. | FESTIVAL

      Jazzwerkstatt Bern

      • Es wird wieder getüftelt im PROGR, die Jazzwerkstatt nimmt die Turnhalle in Beschlag. Bereits zum siebten more...

      • Es wird wieder getüftelt im PROGR, die Jazzwerkstatt nimmt die Turnhalle in Beschlag. Bereits zum siebten Mal findet das Festival statt, und es ist längst Kult. Junge und innovative Köpfe aus den unterschiedlichsten Ländern begegnen sich hier: Über 70 Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Schweden, Schottland, Holland, Australien, Tschechien und den USA werden zeigen, wo der Jazz herkommt und wo er hingehen könnte. Sie leben Fantasien aus, duellieren sich und gehen ungewohnte Kollaborationen ein. Nachmittags wird jeweils öffentlich geprobt und abends das Resultat aufgeführt. Dazu gibts ein Konzert- und Party-Programm, das jeden aus dem Winterschlaf rütteln dürfte. Die Jazzwerkstatt ist unbestritten das bedeutendste Happening für den neuen Jazz in Bern.

        Further information: www.jazzwerkstatt.ch

        Presenter: Jazzwerkstatt Bern