Agenda

    • Friday 07. Feb. 2014

      Aula PROGR | 21:30 – 01:30 | DANCE

      muévete im PROGR

    • Friday 07. Feb. 2014

      Turnhalle | 21:00 | CONCERT, Disco

      Oh, Sister Night

      Freitagnacht Label Night mit Labrador City, Silver Firs und Buvette

      • Freitagnacht Label Night mit Labrador City, Silver Firs und Buvette | Oh, Sister Records Neue, spannende, eigenständige more...

      • Oh, Sister Records
        Neue, spannende, eigenständige und hochstehende Musik aus dem Bereich Independent-Pop-Rock zu veröffentlichen, promoten und vernetzen, dass ist das Ziel von Oh, Sister Records, dem Berner Musiklabel und Veranstalter-Kollektiv.
        www.ohsisterrecords.com

        Konzertbeginn 21:30 Uhr !
         

        Silver Firs
        Die Bandbiografie der Bern-Luzerner Silver Firs verlief bisher in eher ungewöhnlichen Bahnen. Während man hierzulande erst langsam auf den eigensinnigen Stilmix aus Folk, Psychedelic und World Perkussion aufmerksam wird, stiessen ihre bisherigen Veröffentlichungen im Ausland auf grosse Resonanz. So schafften es Silver Firs als eineder ersten Schweizer Bands auf zahlreiche nordamerikanische Meinungsmacher-Blogs und Onlinemagazine. Nur wenige Tage nachdem die Band ihre letzte EP auf Soundcloud stellte,erreichte der Song Motherland Platz 4 auf den Hype Machine Charts der Most Popular Tracks on Blogs Now. Es folgten Frontseiten Features auf Bandcamp und Twitmusic, sowie regelmässiges Airplay auf über 45 Radiostationen in den USA und Kanada. Höchste Zeit also, sich mal selber ein Bild der sechsköpfigen Truppe zu machen.
        Silver Firs online
         

        Labrador City
        Stell dir eine hübsche, fast unbewohnte Insel vor. Üppige Vegetation im Innern des Landes. Kleine, feine Sandstrände an der Küste. Du fährst mit dem Velo eine Serpentine entlang. Der Weg führt dich direkt an deinen Lieblingsstrand, einen Küstenabschnitt mit Felsen, Kieselsteinen und Sandbänken. Du wirfst deine Kleider auf einen Stein und springst in die Wellen. Wenn du wieder auftauchst, steht die Sonne bereits tief. Du fühlst dich unbeschwert und glücklich.

        Die Songs von Labrador City wehen wie ein warmer Luftzug um deinen Kopf und sorgen für ein angenehmes Kribbeln auf deiner Haut. Es sind verträumte, sphärische und unaufgeregte Lieder. Die tragende Stimme von Nik, die einladenden Chöre und die verspielten Gitarren- sowie Synthesizer-Melodien lassen dich in Erinnerungen schwelgen.
        www.ohsisterrecords.com/labradorcity

         

        Buvette
        Der Name Buvette ist klug gewählt, ist es doch eines der Wörter, denen man bei einer Bergwanderung, einer Sportveranstaltung oder einer Schlemmer-Tour im Wallis am liebsten begegnet. Die Musik von Buvette ist eine Oase in der Schweizer Musiklandschaft. Er kombiniert gesungene Melodien, die ohrwurmiger sind als Fussballfan-Chöre, mit recht unverschämten Synthesizer-Passagen und Klängen von Instrumenten aus der ganzen Welt, die er auf seinen Reisen aufgenommen hat. Dieser kühne junge Mann hat schon zwei Solo-Alben herausgegeben und zieht um die ganze Erde, um Musik zu machen.
        http://www.78s.ch/2010/12/09/platte-der-woche-buvette-houses-and-the-voices/

        Die "Oh, Sister Night" ist auch die
        Milieu-After-Show-Party!

        www.milieu-digital.com

        Das Format "Freitagnacht" findet jeden 1. Freitag im Monat statt. Die Freitagnächte stehen unter dem Moto Quality Partying!

        Doors: 21:00 | Admission: CHF 18.-

        Further information: turnhalle.ch/de/programm/1139

        Presenter: Turnhalle

    • Friday 07. Feb. 2014

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 16.01. – 22.02. | EXHIBITION

      Lorenz Spring «Spring im Winter»

      • Lorenz Spring entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Meister der Komposition und der Farben mit unverwechselbarem more...

      • Lorenz Spring entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Meister der Komposition und der Farben mit unverwechselbarem Stil. Erscheinen die Arbeiten vordergründig “bloss“ fröhlich und bunt, wird erst beim genauen Hinsehen der tiefere Gehalt vollends sichtbar. Oft arbeitet er in Serien, die in unterschiedlichen Techniken immer wieder ein Thema umkreisen. So wird etwa die Frage nach dem “Werden und Vergehen“ immer wieder symbolhaft behandelt. Seine Vorbilder findet er in der Comic-Kunst oder der Pop-Art. Expressiv trägt er die Farben auf – meist in Mischtechnik. Nach einer längeren Pause sind wieder einmal Arbeiten von Lorenz Spring zu sehen. Für “Spring im Winter“ entstanden neue Werkgruppen - gezeigt mit Malereien aus den letzten Jahren.

        Opening hours: Mittwoch bis Freitag 14:00 bis 18:00, Samstag 12:00 bis 16:00 oder nach Absprache

        Further information: bernhardbischoff.ch/gal

    • Friday 07. Feb. 2014

      Showroom videokunst.ch | 17.01. – 22.02. | EXHIBITION

      YUKIHIRO TAGUCHI: «Nest»

      2008, DVD 02’51’’ loop

      • 2008, DVD 02’51’’ loop | Der junge japanische Künstler erweckt in seinen Videoarbeiten die Gegenstände more...

      • Der junge japanische Künstler erweckt in seinen Videoarbeiten die Gegenstände zum Leben. Das Thema Dauer und Veränderung beschäftigt den Künstler seit langem. Orte und Motive für seine Videoarbeiten findet Taguchi im Alltag: In der Küche oder im Bad, hier laufen ihm die Objekte vor die Linse. Trivialen Gegenständen wie Holzdielen, Pappkartons oder Besen verleiht er Bewegung. ist das was Yukihiro Taguchi mit Räumen und ihren Gegenständen macht. Er choreografiert in seinem Film «Nest» einen Tanz mit Pfannen, Stühlen, Schuhen und Shampoo-Flaschen. Es ist dieses offene Spiel mit der Wirklichkeit, das Taguchi zum dokumentarischen Utopisten macht. Seine Stoptrick-Videoarbeiten spielen mit den Formen der Ordnung wie mit der Materie und stiften formvollendete Unordnung.

        Opening hours: Mi-Fr 14-18h, Sa 12-16h

        Further information: www.videokunst.ch

    • Friday 07. Feb. 2014

      kulturpunkt, EG West 009 | 23.01. – 12.02. | FILM-SCREENINGS, PRESENTATION

      schau-FENSTER zur Erinnerung an Philippe Saxer

      Videoprojektion

      • Videoprojektion | Am Sonntag, 22. Dezember 2013, ist der bekannte Berner Künstler Philippe Saxer mit nur 48 more...

      • Am Sonntag, 22. Dezember 2013, ist der bekannte Berner Künstler Philippe Saxer mit nur 48 Jahren freiwillig aus dem Leben geschieden. Er war mit Glasarbeiten, Ölbildern, Aquarellen, Gouachen, Zeichnungen, Zinngussfiguren, Comics, und Medaillons ein vielseitiger Künstler. Die Videoprojektion schau-FENSTER würdigt, mit einem 15minütigen Videoschnitt, das breite, künstlerische Schaffen von Philippe Saxer.

        Opening hours: jeden Abend 18–24 Uhr

        Further information: agenda.kulturpunkt.ch

        Presenter: kulturpunkt

    • Friday 07. Feb. 2014

      Kunstmuseum Bern @ PROGR | 23.01. – 14.02. | EXHIBITION

      KMB @ PROGR - Fenster zur Gegenwart: Velimir Ilisevic

      Werke aus der Sammlung

      • Werke aus der Sammlung | Velimir Ilisevic wurde 1965 in Sisak (ehemals Jugoslawien) geboren und lebt seit 1989 more...

      • Velimir Ilisevic wurde 1965 in Sisak (ehemals Jugoslawien) geboren und lebt seit 1989 in der Schweiz. Seine Gemälde und Zeichnungen zeigen Gesehenes, Erlebtes und Erinnertes. Doch die ausgeschnittenen Flächen und ausgefransten Flecken lassen den Betrachter im Ungewissen und geben ihm Rätsel auf.

        Die beiden im Fenster zur Gegenwart des Kunstmuseums Bern @ PROGR gezeigten Gemälde wurden 2013 für die Sammlung erworben. Sie werden zusammen mit aktuellen Zeichnungen präsentiert.

        Opening hours: Mittwoch bis Freitag: 14h - 18h / Samstag: 12h - 16h

        Further information: www.kunstmuseumbern.ch/de/sehen/heute/390-kunstmuseum-bern-@-progr-120.html

        Presenter: Kunstmuseum Bern

    • Friday 07. Feb. 2014

      Stadtgalerie | 31.01. – 14.02. | EXHIBITION

      Carlo Lischetti: Der Gegenwart

      • Die Ausstellung zeigt Objekte von Carlo Lischetti, die dieser für die Gruppe der Gegenwartskunstempfänger more...

      • Die Ausstellung zeigt Objekte von Carlo Lischetti, die dieser für die Gruppe der Gegenwartskunstempfänger (GWä) geschaffen hat und ihnen als Postsendung hat zukommen lassen. Insgesamt gibt es 27 solcher Sendungen. Gleischzeitig zegt das Kino Kunstmuseum den Film "Der Gegenwart" von Bernhard Nick in seinem Programm.

        Opening hours: Mittwoch bis Freitag 14:00 bis 18:00, Samstag 12:00 bis 16:00 oder nach Absprache

        Further information: www.stadtgalerie.ch