Agenda

    • Wednesday 06. Feb. 2019

      Turnhalle | 19:30 | CONCERT

      Ammar 808 (Tunisia) & Support: Djazia Satour (Algeria)

      Doppelkonzert

      • Doppelkonzert | Beim Hören des Albums «Maghreb United» bahnt sich aufgrund der unerbittlichen more...

      • Beim Hören des Albums «Maghreb United» bahnt sich aufgrund der unerbittlichen elektronischen Perkussion ein beinahe klaustrophobisches Gefühl an: Der Sound der Platte ist intensiv, schwer zu definieren und extrem dicht. Harte, vertrackte Beats ziehen sich wie ein pochender, treibender Faden durch die Musik der tunesischen Gruppe Ammar 808. Darauf stapeln sich nordafrikanische Rhythmen, kraftvoller Gesang und traditionelle Instrumente wie die Gimbri, der Zoka-Dudelsack oder die Gasba-Flöte – alles vom Bandleader Ben Youssef mit dem Filter der legendären und ikonischen TR-808-Drummachine bearbeitet. Eines sei noch gesagt: Tanzen, tanzen, shaken!

         

        Aktuelles Album: «Maghreb United» (2018, Glitterbeat Records)

        Auch die in Algerien geborene Sängerin Djazia Satour schöpft aus den musikalischen Wurzeln ihrer Heimat. Einer ihrer wichtigsten Einflüsse ist der Chaabi, ein traditioneller Musikstil Algeriens. Orientalische Klänge von der Oud und Einflüsse aus der Popmusik der 60er-Jahren tummeln sich mit Blues und Walzer. Zu bee-flat kommt Djazia Sarour solo. Sie erfüllt die Turnhalle mit ihrer hellen Stimme und begleitet sich am Piano.

         

        Aktuelles Album: «Alwane» (2014, Music Unit)

        Doors: 19:30 | Admission: CHF 32.-

        Pre-selling: www.petzi.ch

        Further information: www.bee-flat.ch/programm/aktuell/ammar-808-djazia-satour-3555

        Presenter: bee-flat

    • Wednesday 06. Feb. 2019

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 13.12. – 29.03. | EXHIBITION

      Jürg Curschellas: Vermisst

      • Jürg Curschellas zeigt Bilder aus seiner Sammlung "vermisst". Das Buch dazu folgt im Brühling more...

      • Jürg Curschellas zeigt Bilder aus seiner Sammlung "vermisst". Das Buch dazu folgt im Brühling 2019 ... laufende Infos dazu gibts es auf pixe.li/vermisst

        "... erstreckt sich eine originelle Installation von Jürg Curschellas.
        Das Werk besteht aus gesammelten Inseraten über entlaufene Katzen. Curschellas fokussiert mit seiner Arbeit die Bedeutung der Haustiere für die Menschen und thematisiert damit auch die Illusion, Kontakt zu haben." (Argauer Zeitung)

    • Wednesday 06. Feb. 2019

      Showroom videokunst.ch | 11.01. – 16.02. | EXHIBITION

      Lena Maria Thüring, «Future Me», 2016

      • Die Videoarbeit Future Me von Lena Maria Thüring erzählt semi-fiktionale Anekdoten aus den Biografien more...

      • Die Videoarbeit Future Me von Lena Maria Thüring erzählt semi-fiktionale Anekdoten aus den Biografien von jungen Erwachsenen. In den ineinandergreifenden Erzählfragmenten berichten sie von einschneidenden Erlebnissen aus ihrer Kindheit und spekulieren über die eigene Zukunft.

         

        Lena Maria Thüring (*1981 in Basel) lebt und arbeitet in Zürich. Zum Zürcher Reformationsjubiläums produzierte Lena Maria Thüring zusammen mit Brigitte Dätwyler den Film "Arbeit als Liebe. Liebe als Arbeit" (2018, 22:47) min der im Rahmen der Berner Galerienwochenende gezeigt wird.

        13.1.2019, 11 Uhr, Kino Rex, Schwanengasse 9, 3011 Bern
        Anschliessend ans Screening findet ein Gespräch mit den Künstlerinnen statt, Eintritt CHF 15.-

        Opening hours: Mi—Fr: 14—18 Uhr Sa: 12—16 Uhr

        Further information: videokunst.ch

        Presenter: videokunst.ch

    • Wednesday 06. Feb. 2019

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 11.01. – 16.02. | EXHIBITION

      Kotscha Reist, Comptoire de Mystic

      • Die Malerei von Kotscha Reist inspiriert sich an dem breiten Spektrum der sichtbaren Welt. Häuser, Landschaften, more...

      • Die Malerei von Kotscha Reist inspiriert sich an dem breiten Spektrum der sichtbaren Welt. Häuser, Landschaften, Personen, Bäume oder Tiere werden eher beiläufug ins Bild gesetzt. Mit seinen Bildfindungen verarbeitet er Erinnerungen und Wirklichkeiten und bringt sie in einen grösseren, allgemeingültigen Kontext.

        Opening hours: Mi - Fr 14-18h Sa 12-16h

        Further information: www.bernhardbischoff.ch

        Presenter: Galerie Bernhard Bischoff & Partner