Agenda

    • Friday 01. Jun. 2018

      Sonarraum | 20:00 | CONCERT, FESTIVAL

      HKB Jazz & Contemporary Music Pop-Up Festival

      30. Mai bis 3. Juni 2018

      • 30. Mai bis 3. Juni 2018 | Das kleine, aber feine Festival bietet einen Einblick in das vielseitige Schaffen des more...

      • Das kleine, aber feine Festival bietet einen Einblick in das vielseitige Schaffen des Studienbereichs Jazz der Hochschule der Künste Bern HKB. Eine Werkschau des aktuellen Jazz und seiner vielen Formen, präsentiert im gemüt lichen Ambiente des Gewölbekellers im Progr.

        Instant Composing Ensemble
        Rosetta Bachofner (voc), Marco Karrer (ts), Janosch Marti (tb), Melvin Siegrist (g), Matthieu Trovato (p), Debora Reich (b), Miles Zuberbühler (dr), Lucien Zutter (dr) – Leitung: Marc Stucki

        Gäste (HKB Klassik)
        Simon Pascal Fluri (ts), Fabio Alexandre Monteiro Da Silva (ts), Christian Spitzenstätter (cl), Tizia Emma Zimmermann (acc) spielen Werke von Alex Mincek und Isabel Mundry

        The Music of John Coltrane
        Max Treutner (sax), Timothée Giddey (sax), Christophe Muheim (eb), Félix Bettems (dr) – Leitung: Ronny Graupe

        Begin: 20:00 | Admission: Frei (Eintritt frei Kollekte zugunsten des Stipendienfonds der HKB)

        Further information: www.hkb.bfh.ch/fileadmin/PDFs/Kommunikation/Veranstaltungen/2018/180502_HKB_Jazz_PopUpFestival_ansicht.pdf

    • Friday 01. Jun. 2018

      Turnhalle | 22:00 | Disco

      Citylights w/ Mr. Thing

      Support by DJ Kermit & AJ Swizzy

      • Support by DJ Kermit & AJ Swizzy | Citylights ist eine musikalische Reise in Urban-Music-Hochburgen rund um die more...

      • Citylights ist eine musikalische Reise in Urban-Music-Hochburgen rund um die Welt. Als ersten Flugstopp steuern die Piloten Kermit und AJ Swizzy die europäische Metropole London an. Niemand Geringeres als Mr. Thing, Turntablist, Produzent und Mitglied der weltbekannten Scratch Perverts, haben sie als ersten Tour-Guide und musikalischen London-Experten engagiert.

         

        Kenner sehen in ihm das Vorzeige-Modell für den Hip-Hop-DJ. Seit 1987 perfektioniert der Londoner Plattenliebhaber die Kunst des Auflegens. Scratchen, Beat-Juggling und andere Stilmittel beherrscht er aus dem Effeff und hat damit inzwischen etliche DJ-Battles gewonnen. Als Beispiele für seine DJ-Skills wollen wir hier nur auf zwei höchst kreative und klassische Mixtapes von ihm verweisen: «Strange Breaks & Mr. Thing» sowie «Kings of Hip Hop», welches er zusammen mit dem legendären DJ Premier herausgegeben hat. Da diese digital nicht eins zu eins verfügbar sind, verlinken wir stattdessen auf etwas Neues von ihm.

         

        Schnallt euch also besser an, wenn die Citylights-Reihe zum Check-in in der Turnhalle ruft. Nur das Beste aus Hip-Hop, Soul, Rare Grooves, Funk, Trap und Raggae soll es auf dieser Urban-Music-Reise geben.

         

        Facebook

        Begin: 22:00 | Admission: CHF 10.-

        Presenter: Turnhalle

    • Friday 01. Jun. 2018

      Stadtgalerie | 24.05. – 30.06. | EXHIBITION

      Tigre contro tigre

      Lorenzo Salafia

      • Lorenzo Salafia | Für seine Einzelausstellung Tigre contro tigre in der Stadtgalerie spinnt Lorenzo Salafia more...

      • Für seine Einzelausstellung Tigre contro tigre in der Stadtgalerie spinnt Lorenzo Salafia (*1983, Bern) eine mögliche Heldengeschichte, welche sich in den einzelnen Räumen unterschiedlich äussert und sich als eine Art mäanderndes Muster weiterzieht: Wir befinden uns gleichzeitig in einer Präsentation von Errungenschaften, auf dem Spielfeld und in einer Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Der Künstler gibt autobiografische Hinweise, spielt auf unterschiedliche Identitäten an, huldigt dem Fussball und lässt die Besucher in Gedanken eigene Skulpturen bauen. Als Besucher sind wir ebenso Teil der Geschichte als auch aussen vorgelassen. Letztendlich bleibt offen, wer die beiden Tiger sein könnten, die sich gegenüberstehen und ob der angedeutete Held mit seinen Auszeichnungen aus dem Sport oder der Kunst kommt.

        Opening hours: Mi-Fr: 14-18 Uhr / Sa: 12-16 Uhr

        Admission: Eintritt frei

        Further information: www.stadtgalerie.ch

        Presenter: Stadtgalerie

    • Friday 01. Jun. 2018

      Showroom videokunst.ch | 25.05. – 30.06. | EXHIBITION

      Li Xiaofei, Assembly Line Projects: A Packet of Salt, 2013

      Eine Kooperation mit der AroundSpace Gallery Shanghai

      • Eine Kooperation mit der AroundSpace Gallery Shanghai | Die Videoarbeit A Packet of Salt ist Teil der Serie Assembly more...

      • Die Videoarbeit A Packet of Salt ist Teil der Serie Assembly Line Projects die der Chinesische Künstler Li Xiaofei 2010 begann. Die Videos wurden in Fabriken in Norwegen, Schweden, USA, Neuseeland und China gedreht und thematisieren die globalen sozialen Veränderungen durch das Fliessband – für den Künstler das ultimative Symbol des Kapitalismus.

        Li Xiaofei (*1973 in Hunan, CN) lebt und arbeitet in Shanghai und New York. Er studierte an der Guangzhou Academy of Fine Arts. Seine Arbeiten wurden weltweit ausgestellt, zuletzt im OCAT Xi’An, (Peking, 2017), an der Mediations Biennale Poznań, (Posen, 2016) und im Rockbund Art Museum (Shanghai, 2016).

        In Kooperation mit der Galerie AroundSpace in Shanghai zeigt videokunst.ch in der Ausstellung «Multiple Contexts» aktuelle Positionen Schweizer Videokunst von 29. Juni bis 5. August 2018 in China.

        Opening hours: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Further information: www.videokusnt.ch

        Presenter: videokunst.ch

    • Friday 01. Jun. 2018

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 25.05. – 30.06. | EXHIBITION

      ‹GAZE-TRACKING›

      Andrea Heller / Dominik Stauch

      • Andrea Heller / Dominik Stauch | In Zusammenarbeit mit dem Kunstraum Oktogon, zeigen wir an zwei Standorten die more...

      • In Zusammenarbeit mit dem Kunstraum Oktogon, zeigen wir an zwei Standorten die neusten Arbeiten von Andrea Heller (*1975) und Dominik Stauch (*1962). So verschieden die Werke der beiden Künstler auf den ersten Blick erscheinen mögen, verbindet sie etliche gemeinsame Interessen in ihren Arbeitsprozessen. Rhythmus, Farbe, Bewegung sind tragende Elemente in ihren Werken. Beiden Künstler gemein sind die vielschichtigen Bedeutungsebenen, die auf dem Dialog zwischen Idee, Sprache, Kultur und Zeit gründen und immer wieder neue Projektionsräume eröffnen.

        Opening hours: Sa 12-16 h oder nach Absprache

        Further information: www.bernhardbischoff.ch

        Presenter: Galerie Bernhard Bischoff & Partner

    • Friday 01. Jun. 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 25.05. – 15.08. | EXHIBITION

      David Zehnder: Wildlife

    • Friday 01. Jun. 2018

      kulturpunkt, EG West 009 | 29.05. – 28.06. | Other, All sections

      Offene Kreativ_Asyl-Werkstatt

      • Die offene Werkstatt im PROGR ist gratis und ohne Anmeldung für alle Geflüchtete, die gern künstlerisch more...

      • Die offene Werkstatt im PROGR ist gratis und ohne Anmeldung für alle Geflüchtete, die gern künstlerisch arbeiten. Vorbildung und Ausweis sind egal.
        In der Werkstatt gibts gratis Materialien zum Malen und Zeichnen. Für Fotos und Video stehen Computer und Kamera bereit. Für Billette nach Bern bitte uns kontaktieren.
        Gerne helfen wir auch, Projekte zu Theater, Literatur und Musik zu organisieren: Dafür bieten wir einen Info-Point, der Türen öffnet und Vernetzung bietet.

        Freiräume für Workshops und andere Ideen!

        Opening hours: Mo - Fr: 13.00 -18.00 (Info-Point: Mo - Fr: 13.00 -14.00)

        Further information: www.kreativ-asyl.ch

    • Friday 01. Jun. 2018

      Grosse Halle, Reitschule, 3011 Bern | CONCERT, FILM-SCREENINGS

      LINEA / Matthias Kuhn, Isabel LerchmüllerMatthias Kuhn, Isabel Lerchmüller

      New York - Amsterdam - Genova

      • New York - Amsterdam - Genova | LINEA erzählt in assoziativer Form vom «Spirit» der Hafenstadt, more...

      • LINEA erzählt in assoziativer Form vom «Spirit» der Hafenstadt, von Stadtklängen und Klangbildern, von Stadtbildern und Bilderklängen. Im Zentrum stehen zwei Filme aus dem Genre der «City Symphonies» der 20er Jahre und das Hörstück «Zena» (UA 2018), verbunden mit elektroakustischen Klangpassagen, Projektionen und Improvisationen. In einem Dialog zwischen Realität, Erinnerung und Fiktion eröffnen sich im Perspektivenwechsel von Hör- und Sichtbarem kaleidoskopartig ineinandergreifende Welten.

        Venue: Grosse Halle, Reitschule, Neubrückstrasse 8, 3011 Bern

        Admission: CHF 30.- (red. 20 / 5)

        Pre-selling: www.schichten.ch

        Further information: www.schichten.ch