Im PROGR

Leporello

Büro 113
Institution, Bildung und Vermittlung

KULTURSTERNE PFLÜCKEN MIT LEPORELLO ...
... das wünscht der Leporello-Verlag allen Kindern, ihren Eltern und Kinderkulturvermittler*innen in Bern und Luzern. Leporello eröffnet einen Kinderkulturkosmos voller Überraschungen und Anregungen.

Leporello ist der einzige redaktionell unabhängige Familien- und Kinder-Kulturkalender der Schweiz mit einer qualitativ hochstehenden Übersicht zu kulturellen Veranstaltungen und Bildungsangeboten. Leporello richtet sich an Familien und Kinder, Kindergarten und Schulklassen.

LEPORELLO PRINT IN BERN & LUZERN
Der Leporello-Veranstaltungskalender erscheint quartalsweise und publiziert das aktuelle Kinderkultur- und Bildungsangebot von Bern und Luzern.

Auf der Vorderseite sind die Veranstaltungsangebote redaktionell mit Bild, auf der Rückseite chronologisch in einer Agenda aufgeführt.

Leporello wird pro Region in einer Auflage von rund 20 000 Exemplaren kostenlos in den städtisch-öffentlichen Kindergärten und Schulen (1. bis 7. Klasse), in Kulturinstitutionen, Bibliotheken, Restaurants und auf Spielplätzen verteilt.

MIT AUSGEWIESENER FACHREDAKTION UND KINDERREDAKTION
Leporello wird online als nationale Plattform betrieben. Die Webseite leporello.ch bietet eine umfassende Veranstaltungsübersicht  in Bern und Luzern, sowie Buch-, Theater- und Filmbesprechungen, verfasst von einer ausgewiesenen Fachredaktion und einer Kinder- und Jugendredaktion.

MEDIENMAGAZIN FÜR KINDER UND FAMILIEN
Die Übersicht von aktuellen Kultur- und Bildungsangeboten machen zusammen mit den fundierten Redaktionsbeiträgen Leporello Online zu einem schweizweit einzigartigen Medienmagazin und Kompetenzzentrum für Familien- und Kinderkultur. 

Leporello.ch zählt pro Monat über 5000 Besucher*innen.

 

Stephanie Szanto

Atelier 105
Musik

Die Schweizer Mezzosopranistin Stephanie Szanto tritt in den Bereichen Konzert, Lied und Oper auf. Sie arbeitete unter anderem mit dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester Biel, dem Lucerne Chamber Orchestra, dem Orchester des Bach Collegiums Zürich und dem Human Rights Orchestra. 

Weitere Engagements führten sie an die Oper Biel/Solothurn und ans Murten Classics Festival. In der Saison 2017 debutierte Stephanie Szanto als «Hänsel» in E. Humperdincks Oper ‚Hänsel und Gretel’ am Luzerner Theater und am Kunsthaus Zürich, wo sie mit der selbst komponierten Solo-Oper «Proofing Evidence» der englischen Künstlerin Cally Spooner zu erleben war. Szanto hat mehrere Uraufführungen gesungen, wurde als Speakerin zum internationalen TEDx-Event eingeladen und hat zahlreiche Wettbewerbe und Stipendien gewonnen. Sie ist u.a. Preisträgerin des Nicati de Luze Lausanne und der Schweizerischen Richard Wagner Gesellschaft. Stephanie Szanto studierte parallel zu ihren klassischen Studien an der HSLU Luzern Jazzgesang und Komposition an der HKB Bern/Jazz.

Mit ihrem Duo "The High Horse" wurde sie am diesjährigen Opus Klassk in den Kategorien Nachwuchssängerin, Lied, Kammermusik und Komposition nominiert.

Das Lehrerzimmer

Räume 063, 064

Das Lehrerzimmer ist eine eine Café-Bar mit kleiner Küche sowie eine Kunstbuchhandlung mit Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst.

Wir verbinden Kunst, Buch, Bar und Küche. Hier könnt ihr Kaffee, Bier und Wein trinken, am Abend feine Kleinigkeiten essen und dazu Bücher oder Bilder anschauen oder kaufen.

Wir bieten euch feine Häppchen für den kleinen Hunger: Leckeres aus dem Glas wie Hummus, Baba Ganoush, Käse und Wurst, Oliven und Nüssen sowie Suppe oder unseren leckeren hausgemachten Schokoladenkuchen könnt ihr bei uns geniessen.

Am Sonntag findet ihr bei unserem  „Frühstückspuzzle“ ein breites Angebot zur freien Auswahl: von Züpfe & Croissant über Käse, Wurst, Rühreier und Pancakes, Arepas - kolumbianische Maisfladen, Griechisches Joghurt  und vieles mehr.

Gerne stellen wir euch nach Möglichkeit aus unserem Angebot auch ein Apero zusammen.

Gleichzeitig werden im Lehrerzimmer Themen rund um Kunst und Buch vorgestellt, diskutiert und verhandelt. Buch-, Projekt- oder Verlagspräsentationen wechseln sich mit Ausstellungseröffnungen, Kochaktionen und anderen Veranstaltungsformaten ab.
Mit einem kleinen, ausgewählten Kunstbuch-Sortiment bieten wir auch eine Plattform für Kleinverlage und Künstlereditionen. Das Buch wird als Kunst- und Kulturprodukt in Diskussionsrunden und Präsentationen auch ausserhalb eines kommerziellen Rahmens thematisiert. Unser Interesse an guten Kunstbüchern bestimmt die Auswahl: Wir wählen Bücher und Zeitschriften, welche die Gegenwartskunst inhaltlich, visuell, konzeptionell und theoretisch widerspiegeln.

Und nicht zuletzt gibt es bei uns einmal im Monat eine Disco und in unregelmässigen Abständen kleine Konzerte oder Lounges.

In Zeiten von Corona halten wir uns an die vorgegebenen Massnahmen - bitte helft mit, die Regeln einzuhalten. Wir registrieren unsere Gäste mithilfe der BuCK-App und passen je nach Stand der Massnahmen unsere Öffnungszeiten an.

 

Das Lehrerzimmer
Waisenhausplatz 30, 3011 Bern

077 426 22 32 (zu Öffnungszeiten)

Berner Kantonalank BEKB PC 30-106-9
IBAN CH 22 0079 0016 9281 7871 9