Agenda

Svenja Flasspöhler Die potente Frau

In ihrem Buch Die potente Frau kritisiert die deutsche Philosophin und Literaturkritikerin Svenja Flasspöhler den Diskurs des Hashtag-Feminismus und plädiert für eine starke neue Weiblichkeit jenseits von Schutzbedürftigkeit und Opferrolle. Im Rahmen des Talks zum HKB-Jahresprojekt Macht – Sexismus – Kunst zu Geschlecht und Machtverhältnissen in den Künsten unterhält sich Svenja Flasspöhler mit Thomas Strässle über die reelle Möglichkeit weiblicher Selbstermächtigung und Potenz.

21.05.2019