Agenda

    • Mittwoch 31. Jan. 2018

      Turnhalle | 19:30 | Konzert

      Amparanoia (ES / Cuba)

      Mestizo Sounds!

      • Mestizo Sounds! | Da erhebt sich eine Legende zu neuem Leben. Amparanoia war jene Band, die in den Neunzigern den mehr...

      • Da erhebt sich eine Legende zu neuem Leben. Amparanoia war jene Band, die in den Neunzigern den Aufstieg der Mestizo-Musik mitverursacht hatte. Frontfrau Amparo Sánchez gehörte mit Manu Chao zum spanisch-französischen Künstlerkollektiv, das dieser Musik den Stempel aufdrückte. Es war der Sound des Aufbruchs und der Revolution, vertont mit einem Mix aus Punk, Rumba, Rock, Ska, Bolero, Mariachi-Sounds, Hip Hop und vielem mehr. Zehn Jahre lang war es nun ruhig um Amparanoia. Front-Frau Amparo Sánchez trieb ihre eigene Karriere vorwärts. Jetzt aber startet die Band aus Madrid zu einer neuen Tour durch Europa – energiegeladen wie früher und immer noch in Aufbruchsstimmung.

        Türöffnung: 19:30 | Eintritt: CHF 34.-

        Vorverkauf: www.petzi.ch

        Weitere Informationen: www.bee-flat.ch/programm/aktuell/amparanoia-3330

        Veranstalter: bee-flat

    • Mittwoch 31. Jan. 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 16.11. – 15.02. | Ausstellung

      Jessica Studer: Bacteria

      • Stäbchen macht sich auf die Suche nach Freunden. Eine Geschichte aus dem Alltag im Bakterienzoo. Technik: mehr...

      • Stäbchen macht sich auf die Suche nach Freunden. Eine Geschichte aus dem Alltag im Bakterienzoo.
        Technik: Installation

    • Mittwoch 31. Jan. 2018

      Showroom videokunst.ch | 15.12. – 17.02. | Ausstellung

      U5, "Protein Tracer", 2015

      • Die Videoarbeit Protein Tracer gibt Einblick in die reiche Formensprache des Kollektivs U5. Die einzelnen Objekte mehr...

      • Die Videoarbeit Protein Tracer gibt Einblick in die reiche Formensprache des Kollektivs U5. Die einzelnen Objekte und Oberflächen des Videos generieren sich aus den installativen Arbeiten. Protein Tracer funktioniert in diesem Sinne als Kondensator des kaleidoskopischen Werks von U5.

        Von 2015 bis 2017 waren U5 Teil eines Forschungsprojekts in Singapur in Zusammenarbeit mit dem Future Cities Laboratory der ETH Singapur unter der Leitung von Prof. Ursprung und A. Lehnerer. Aus ihren Erfahrungen bei den Vulkanbesteigungen in Singapur haben U5 einem Film produziert, der während des Galerienwochenendes in Bern gezeigt wird:

        The Human Crater, 2017, 55min
        Nocturne im Kino Rex
        13. Januar 2018, 22.30 Uhr

         

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Mittwoch 31. Jan. 2018

      PROGR, Gang EG West | 12.01. – 03.02. | Ausstellung

      Anja Denz – Manege frei! Eine illustrierte Zirkuswelt

      Werkschau Illustratoren Schweiz

      • Werkschau Illustratoren Schweiz | Ein neues Kooperationsprojekt vom Verband "Illustratoren Schweiz" mit mehr...

      • Ein neues Kooperationsprojekt vom Verband "Illustratoren Schweiz" mit "erlesen - Raum für gedruckte Feinkost".  Mehrmals jährlich gewähren Illustratorinnen und Illustratoren aus der Schweiz Einblick in ihr Schaffen.

        Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 08.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 11.00 bis 17.00 Uhr

        Weitere Informationen: www.illustratoren-schweiz.ch

        Veranstalter: erlesen – Raum für gedruckte Feinkost

    • Mittwoch 31. Jan. 2018

      Kunstsammlungen Chemnitz | 12.11. – 18.02. | Ausstellung

      Von Pablo Picasso bis Robert Rauschenberg Schenkung Céline, Heiner und Aeneas Bastian / Sophie SchmidtSophie Schmidt

      Hommage à Ingrid Mössinger

      • Hommage à Ingrid Mössinger | Vom 12. November 2017 bis zum 18. Februar 2018 zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz mehr...

      • Vom 12. November 2017 bis zum 18. Februar 2018 zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz die Ausstellung „Von Pablo Picasso bis Robert Rauschenberg. Schenkung Céline, Heiner und Aeneas Bastian. Hommage à Ingrid Mössinger“. Die Präsentation vereint eine umfangreiche Sammlung vielfältiger zeitgenössischer Positionen. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen, Installationen, Collagen, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografien und die verschiedensten Drucktechniken. Durch die Schenkung der Familie Bastian wurde der Bestand der Kunstsammlungen Chemnitz an zeitgenössischer Kunst beträchtlich erweitert. Sie umfasst über 200 Einzelwerke internationaler Künstler aus Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, den Niederlanden, Polen, der Schweiz, Spanien und den USA.

        Ort: Kunstsammlungen Chemnitz

        Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, Feiertag 11-18 Uhr, geschlossen am 24.12.17 und 31.12.17

        Weitere Informationen: www.kunstsammlungen-chemnitz.de