Agenda

    • Freitag 28. Sept. 2018

      Aula PROGR | 21:30 – 02:00 | Tanz

      muévete – Salsa im PROGR

      • Salsa tanzen in besonderer Atmosphäre des PROGR im Zentrum von Bern! mehr...

      • Salsa tanzen in besonderer Atmosphäre des PROGR im Zentrum von Bern!

        Beginn: 21:30 | Ende: 02:00 | Eintritt: CHF 15.- (Mitglieder: CHF 10.-)

        Weitere Informationen: www.muevete.ch

        Veranstalter: Salsaclub muévete bern

    • Freitag 28. Sept. 2018

      Turnhalle | 23:00 | Disco

      Marosh Kopp (Sinneswandel)

      Lounge

      • Lounge | Im Anschluss an die Première von BIRD übernimmt Marosh Kopp das musikalische Szepter. Ein mehr...

      • Im Anschluss an die Première von BIRD übernimmt Marosh Kopp das musikalische Szepter.

        Ein guter Fang für den Abend. Der Sinneswandel-Mann bietet nämlich ein Hör- und Tanzerlebnis, das man weit herum suchen muss. Denn, wenn es etwas gibt, das den Dancefloor in Wallungen versetzt, dann hat er es in seinem Repertoire – egal, ob easy-chilliger Sunshine-Reggae, fein groovender House oder kernig-knackige Clubmusik, Marosh Kopp spielt es und zwar gekonnt.

         

        Hört mal hier in seinen letzten Mix für das Radio Bollwerk rein. So in etwa dürft ihr es euch vorstellen.

         

        Marosh Kopp:

        Soundcloud

        Facebook

        Beginn: 23:00 | Eintritt: Frei

        Veranstalter: Turnhalle

    • Freitag 28. Sept. 2018

      Turnhalle | 21:00 | Konzert

      Bird (Premiere)

      Tanzaufführung und Konzert by Kollektiv 52°07

      • Tanzaufführung und Konzert by Kollektiv 52°07 | Das Künstlerkollektiv 52°07 stellt in der Turnhalle das mehr...

      • Das Künstlerkollektiv 52°07 stellt in der Turnhalle das zweite gemeinsame Projekt vor. "Bird" heisst es und verbindet eine Tanzaufführung mit einem anschliessenden Konzert von 52°07-Mitglied Hördur Már Bjarnason.

        "Bird", also Vogel, steht sinnbildlich für den ultimativen Wanderer. Er wechselt ständig die Umgebung und besitzt die Fähigkeit sich dieser anzupassen. Damit ist das Kernthema des Stücks bereits angesprochen: Migration und Identität. 

        Als Künstler beschäftigen sich die Mitglieder von 52°07 immer wieder mit Fragen rund um diese Thematik. Sollen wir der Liebe folgen? Sollen wir Freiheit für Sicherheit aufgeben? Wie verändert sich das Innere, wenn sich aussen alles bewegt? Was gewinnen wir und was verlieren wir?

        Das Kollektiv will mit "Bird" zum Nachdenken anregen. Es schöpft dabei nicht nur aus der eigenen Erfahrungen, sondern holt sich zusätzliche Inspiration. Die Künstler bedienen sich bei sozialpsychologischen Theorien, bei einem Kultwerk der Schweizer Reiseliteratur namens "Die Erfahrung der Welt" und schliesslich bei der Menschheitsgeschichte selbst.

        Im Anschluss macht das Ensemble Platz für den vorhin genannten Hördur Már Bjarnason. Er stellt sein neues Album "Bjarnason" erstmals vor Publikum vor. 

        In einem kurzen Interview beschreibt der Isländer seine Musik als "experimentelle, elektronische Pop-Musik". Wenn man hier in sein Album "Haust" aus 2014 reinhört oder sich dieses hier reinzieht, bei dem Hördur als Sänger und Produzent tätig war, findet man grossartige Musik!  Typisch isländisch, winterlich, melancholisch und gleichzeitig hoffnungsvoll, verspielt, feingeistig und dancefloor-tauglich. 

         

        Choreographie & Tanz: Sara Enrich Bertran, Javier Ferrer Machin, Malcolm Sutherland, Romane Petit, Sophie Vergères
        Musik: Hördur Már Bjarnason

         

        Links:

        Tickets

         

        52°07 auf eigener Webseite

        52°07 auf Facebook

        52°07 auf Instagram

         

        Hördur Már Bjarnason auf eigener Webseite

        Hördur Már Bjarnason auf Soundcloud

        Hördur Már Bjarnason auf Facebook

        Hördur Már Bjarnason auf Youtube

        Türöffnung: 20:30 | Beginn: 21:00 | Eintritt: CHF 19.- (Abendkasse öffnet 90 Minuten vor Beginn / Preise: 19.-/25.-/30.- CHF, frei wählbar.)

        Weitere Informationen: www.turnhalle.ch/de/programm/2328

    • Freitag 28. Sept. 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 30.08. – 22.11. | Ausstellung

      Daniela Wittmer: Pictureparty

      • Das fotografische Kunstprojekt «Pictureparty» von Daniela Wittmer wurde in den letzten Jahren sowohl mehr...

      • Das fotografische Kunstprojekt «Pictureparty» von Daniela Wittmer wurde in den letzten Jahren sowohl im privaten wie auch im öffentlichen Rahmen bereits acht Mal durchgeführt. Das Konzept ist simpel: ein Fotostudio, Musik und gut gelaunte Menschen. Dabei entstehen Momentaufnahmen spielerischer und seelenvergnügter Augenblicke. 

        Im Markus Zürcher Fenster an der Speichergasse wird während den Monaten September, Oktober, November 2018 jede Woche ein neues Bild aus dieser Serie «Pictureparty» gezeigt. Die Absicht ist es, dass die Leute beim Vorbeigehen jemanden entdecken den sie kennen oder vielleicht sogar sich selbst.

    • Freitag 28. Sept. 2018

      kulturpunkt, EG West 009 | 14.09. – 03.11. | Ausstellung

      Szenographie einer Familie - Werke von Stéphane Belzère

      • Stéphane Belzère wird 1963 in Argenteuil geboren als Sohn der Ma lerin Suzanne Lopata und des Malers mehr...

      • Stéphane Belzère wird 1963 in Argenteuil geboren als Sohn der Ma lerin Suzanne Lopata und des Malers Jürg Kreienbühl und wächst bis 1968 bei seinen Grosseltern väterlicherseits in Basel auf. 1968 Rückkehr und Schulen in den Banlieues von Paris Die Ferien ver bringt Stéphane Belzère meistens in Basel 1985 bis 1990 absolviert er ein Studium an der Ecole Nationale Supérieure des BeauxArts in Paris
        Mit der viel beachteten Gestaltung der Kirchenfenster in der Ka thedrale von Rodez (2003-2007) gelingt dem Künstler ein ausser gewöhnliches Werk der modernen Glasmalerei Die Malerei Belzères schwankt zwischen realistischer Figuration und Abstrak tion; sie ist geprägt von längerer und intensiver Auseinanderset zung mit einem Motiv welche zu umfassenden seriellen Werkgruppen führt Stéphane Belzère lebt und arbeitet in Paris und Basel.

        Öffnungszeiten: Mi-Fr 17-20 Uhr; Sa 16-18 Uhr

        Weitere Informationen: www.psychiatrie-museum.ch

        Veranstalter: Psychiatrie-Museum Bern

    • Freitag 28. Sept. 2018

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 21.09. – 20.10. | Ausstellung

      Christian Denzler ‹Bleistift auf Papier›

      • Christian Denzler (1966) lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Bern und Brüssel. Neben mehr...

      • Christian Denzler (1966) lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Bern und Brüssel. Neben seinen zeichnerischen und malerischen Arbeiten, Installationen und Objekten beschäftigt er sich immer wieder mit Sprache, schreibt Gedichte, Prosa sowie Texte zum Oeuvre von befreundeten Künstlern.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr 14-18 h Sa 12-16 h

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch

        Veranstalter: Galerie Bernhard Bischoff & Partner

    • Freitag 28. Sept. 2018

      Showroom videokunst.ch | 21.09. – 20.10. | Ausstellung

      BiglerWeibel, Im Nebensinn von Dagmar und Doris, 2016

      • «Im Nebensinn von Dagmar und Doris» erzählt in formal sorgfältig komponierten Bildern von mehr...

      • «Im Nebensinn von Dagmar und Doris» erzählt in formal sorgfältig komponierten Bildern von einer Frauenfreundschaft. Dagmar und Doris, dargestellt von den beiden Künstlerinnen Jasmin Bigler und Nicole Weibel, setzen sich durch gekonnte Beobachtungsgabe in Bezug zueinander und zu ihrer Umgebung. Einem klaren visuellen Konzept folgend, bilden die einzelnen Szenen eine kohärente Abfolge aus grau und rosa, weichen und harten Materialien im urbanen und naturnahen Stadtraum.  Dagmar und Doris sind kompromisslos in ihrer Weiblichkeit und ernsthaft in ihren Gesten, was der humorvoll absurden Leichtigkeit der Arbeit nur zuträglich ist.  

        BiglerWeibel existieren seit 2014 als Kollektiv. Jasmin Bigler (*1993) und Nicole Weibel (*1990) studierten beide Kunst und Vermittlung an der Hochschule Luzern Design & Kunst und sind gegenwärtig im Masterstudium in Art Education an der Hochschule der Künste in Bern.

        Öffnungszeiten: Mi—Fr: 14—18 Uhr Sa: 12—16 Uhr

        Vorverkauf: videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Freitag 28. Sept. 2018

      projectum, Köniz | 14.09. – 01.02. | Ausstellung

      Petit mal / Katharina WüthrichKatharina Wüthrich

      was anfällt, zufällt und einfällt

      • was anfällt, zufällt und einfällt | Die vier Kunstschaffenden - Tanja Aebli, Katharina Wüthrich, Claudio Bruno mehr...

      • Die vier Kunstschaffenden - Tanja Aebli, Katharina Wüthrich, Claudio Bruno und Flurina Hack - arbeiten auf sehr unterschiedliche Weise, und doch teilen sie eine gemeinsame Leidenschaft. Sie sammeln kleine unspektakuläre Dinge, die in ihrem Alltag, auf Streifzügen durch Stadt und Land und im Atelier anfallen. Oft sind es ehrer unscheinbare und zufällige Dinge, die ihren Blick fesseln und kleine Verschiebungen der Wahrnehmung und Gedanken auslösen. Das zugefallene und gesammelte Material wird so zum Ausgangspunkt der künstlerischen Auseinandersetzung.

        Ein intensiver Prozess mit offenem Ausgang beginnt. Diese Entstehungsgeschichten und die damit verbundenen Suchbewegungen wollen die Vier in der Ausstellung "Petit mal" sichtbar machen: Was anfällt, zufällt und einfällt.

        Ort: projectum, Sägestrasse 75, 3098 Köniz

        Öffnungszeiten: Vernissage: 14.9.2018, 18.30 - 21h, Ausstellung Mo - Fr. 9 - 12 und 14 - 17h

        Weitere Informationen: www.proiectum.ch