Agenda

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      Showroom videokunst.ch | Ausstellung

      Eröffnung: Mika Rottenberg, "Bubble 2" & " Bubble 6", 2016

      Edition für Parkett 98

      • Edition für Parkett 98 | Die Edition Bubble 1- Bubble 6 besteht aus Auszügen aus dem Film NoNoseKnows, den mehr...

      • Die Edition Bubble 1- Bubble 6 besteht aus Auszügen aus dem Film NoNoseKnows, den Mika Rottenberg zum ersten Mal 2015 an der 56. Biennale von Venedig präsentierte.

        In den kurzen Sequenzen sehen wir Seifenblasen die langsam vor sich hin schweben, sich abenteuerlich verbiegen und schliesslich platzen. Dies geschieht im Setting seltsamer Durchgangsräume mit mehreren Türen, deren farbige Wände über die Tristesse der künstlichen Beleuchtung und spärlichen Einrichtung hinwegtäuschen sollen.

        Mika Rottenberg (*1976 in Buenos Aires, Argentinien) lebt und arbeitet in New York City. Sie hatte bereits Einzelausstellungen im PS1 (New York, 2004), SFMOMA (San Francisco, 2010) im Palais de Tokyo (Paris, 2016) und dieses Jahr Im Bass Museum of Art in Miami. 2017 war sie bei Skulptur Projekte Münster und 2015 an der 56. Biennale von Venedig vertreten.

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | Ausstellung

      Sereina Steinemann ‹NEUE VERBRECHEN IRRE GELÖST›

      • Sereina Steinemann (*1984, Richterswil) arbeitet in unterschiedlichen Medien und malt sowohl ungegenständlich mehr...

      • Sereina Steinemann (*1984, Richterswil) arbeitet in unterschiedlichen Medien und malt sowohl ungegenständlich als auch zeichenhaft. Gemeinsam ist ihren Arbeiten hierbei eine grosse formale Klarheit und das (oft auch humorvolle) Spiel mit Formen zwischen professioneller Produktion und sichtbarer Handschrift. Dabei ist ihre konzeptionelle Haltung – ganz egal ob in der Malerei, in der Fotografie, im Video oder in Heften und Büchern, auf Postkarten und Plakaten – stets auch an den spezifischen Möglichkeiten dieser einzelnen Medien interessiert. Auf diese Weise setzt sie Farben und Formen, gefundene und eigene Bilder und Titel, Sachfotografien und Dichtung neben- und zueinander und gewinnt so ungewöhnliche Einsichten in das Zusammenwirken der einzelnen Elemente in einem Buch, in einem Acrylbild, in einem Lexikon oder in einer Installation.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr 14-18 h Sa 12-16 h oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch

        Veranstalter: Galerie Bernhard Bischoff & Partner

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      Turnhalle | 21:30 | Disco

      DJ E.T.

      • DJ e.t. macht die musikalische Seele Istanbuls hörbar. Aufgewachsen in Izmir, Türkei schlägt sein mehr...

      • DJ e.t. macht die musikalische Seele Istanbuls hörbar.

        Aufgewachsen in Izmir, Türkei schlägt sein Herz für anatolische Rockmusik.

        Psychodelische Sounds aus dem Istanbul der 70er Jahre, aber auch Gypsy Melodien finden mit neuen Beats gemischt den Weg in seine Sets. - Ein Abend zum Hüfte schwingen und im Fernweh schwelgen.

         

        https://www.dj-et.ch

        https://www.facebook.com/DjET.live/?fref=ts

        https://soundcloud.com/dj-et-8

        Beginn: 21:30 | Eintritt: Frei

        Veranstalter: Turnhalle

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 20.07. – 18.10. | Ausstellung

      Eva Rust: Grotte

      • Das Schaufenster ist inspiriert von historischen Dioramen, Schaukästen die man insbesondere in Naturhistorischen mehr...

      • Das Schaufenster ist inspiriert von historischen Dioramen, Schaukästen die man insbesondere in Naturhistorischen Museen findet.
        Eine weitere Inspiration sind Mariengrotten die als Flurdenkmal an Wegkreuzungen, am Feldrand oder in Wäldern errichtet werden.
        Karton, Acrylfarbe

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      kulturpunkt, EG West 009 | 12.08. – 30.10. | Sonstiges

      Africa on-spot! präsentiert "Soul Kitchen" und Co-Creaters

      • Ca. 16.30h - 23h : „Soul Kitchen“ West African Snacks and Drinks, Barbetrieb mit Side Events. – mehr...

      • Ca. 16.30h - 23h : „Soul Kitchen“
        West African Snacks and Drinks, Barbetrieb mit Side Events. – Lass Dich überraschen!

        9h-ca. 16.30h : Co-Creators
        Pop-up Textile Design Studio, Shop and Makerspace. Join the Maker Movement!

        Jeweils dienstags ab 19h: FILME aus Nollywood, Autorenlesungen usw..

        ---------------------

        „Africa on-spot!“ schafft Räume, wo kulturelle und sprachliche Vielfalt eine Ressource ist und als Bereicherung gelebt wird. Auf dem Programm stehen: Essen, Trinken, Diskutieren und dazu Mode, Kunst, Design, Musik, Film, Theater, Tanz oder was sonst so los ist in den afrikanischen und nicht europäischen Communities zwischen Genf und Rorschach. Möchtest Du dazu einen Beitrag leisten? Kontaktiere uns unter africaonspot@gmail.com oder auf der Facebookseite: "Soul Kitchen".

        “Co-Creators: a Global Community of Textile Changemakers”. Wir sind Designer und Macher aus verschiedenen Kulturen, die gerne Produkte mit Textilien herstellen. Wir möchten unsere Kreativität und Fähigkeiten nutzen, um andere zu begeistern. Co-Creators engagieren sich für sozial und ethisch nachhaltige Praktiken, schätzen Diversität und zelebrieren globale Textiltradition. Unser Ziel ist es, die lokale Textil Verarbeitung zu stimulieren und einen Ort zu schaffen, wo Künstler verschiedener Kulturen zusammen arbeiten und sich vernetzen können.

        Bist Du ein Designer oder möchtest Du einer werden? Schau bei unserem Pop-up Design Studio vorbei und mach mit! Brauch unsere Nähmaschinen, teil Deine Ideen mit uns, biete einen Weekend Workshop an oder verkauf Deine Produkte hier. Wir freuen uns darauf, Dich zu treffen. Für mehr Informationen siehe auch: info@creators.org.

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      PROGR, Gang EG West | 16.09. – 30.09. | Ausstellung

      30 Jahre ask! Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien

      Vernissage: Fotoausstellung «Colombia: a long way to peace?», Jonas Wresch

      • Vernissage: Fotoausstellung «Colombia: a long way to peace?», Jonas Wresch | Although Colombia‘s security mehr...

      • Although Colombia‘s security situation has improved immensely over the past 15 years, international tourism is on the rise and the government negotiates peace with the guerrilla organization FARC, the country is facing a very delicate moment between war and post conflict.

        The municipality of Toribio has always been a test case for the conflict in Colombia. Over the past 500 years the indigenous “Nasa” tribe developed a strong self defense mechanism that lead to the official foundation of the Indigenous Guard in 2001. The unarmed, volunteer group of over 700 men, woman and children, has found their own way to withstand the constantly changing threats.

        Only carrying the “bastón”, a wooden stick, as a symbol of their authority, it is their responsibility to control the entrances and exits to the territory, find and arrest criminals, protect the population during combats, free hostages and even recover and destroy land-mines.

        Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 08.00 bis 18.00 Uhr; Samstag: 09.00 bis 18.00 Uhr

        Weitere Informationen: www.askonline.ch/veranstaltungen

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      Showroom videokunst.ch | 28.09. – 28.10. | Ausstellung

      Mika Rottenberg, "Bubble 2" & "Bubble 6", 2016

      Edition für Parkett 98

      • Edition für Parkett 98 | Die Edition Bubble 1- Bubble 6 besteht aus Auszügen aus dem Film NoNoseKnows, den mehr...

      • Die Edition Bubble 1- Bubble 6 besteht aus Auszügen aus dem Film NoNoseKnows, den Mika Rottenberg zum ersten Mal 2015 an der 56. Biennale von Venedig präsentierte.

        In den kurzen Sequenzen sehen wir Seifenblasen die langsam vor sich hin schweben, sich abenteuerlich verbiegen und schliesslich platzen. Dies geschieht im Setting seltsamer Durchgangsräume mit mehreren Türen, deren farbige Wände über die Tristesse der künstlichen Beleuchtung und spärlichen Einrichtung hinwegtäuschen sollen.

        Mika Rottenberg (*1976 in Buenos Aires, Argentinien) lebt und arbeitet in New York City. Sie hatte bereits Einzelausstellungen im PS1 (New York, 2004), SFMOMA (San Francisco, 2010) im Palais de Tokyo (Paris, 2016) und dieses Jahr Im Bass Museum of Art in Miami. 2017 war sie bei Skulptur Projekte Münster und 2015 an der 56. Biennale von Venedig vertreten.

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Donnerstag 28. Sept. 2017

      Kino Rex Bern, Bern | 18:00 – 20:00 | Ausstellung, Präsentation

      Vernissage Sou-Sou#6 mit Ines Marita Schärer

      Kunst im REX-Kassenhäuschen

      • Kunst im REX-Kassenhäuschen | Das REX-Kassenhäuschen wird vom Kollektiv Sou-Sou künstlerisch bespielt. mehr...

      • Das REX-Kassenhäuschen wird vom Kollektiv Sou-Sou künstlerisch bespielt. Hinter Sou-Sou steht eine Gruppe aus dem Kunstumfeld, die – in Anlehnung an die aus Westafrika in die ganze Welt exportierten Sou-Sou-Sparrunden – im Turnus jeweils eine Ausstellung gestalten, während die anderen Mitglieder dabei ihre Unterstützung garantieren.

        Ab 28. September wird als sechste Intervention eine Arbeit der in Bern lebenden Churer Künstlerin Ines Marita Schärer zu sehen sein.

        Mit Ines Marita Schärers Projekt jährt sich bereits der Start von Sou-Sou im REX, das soll dann auch gefeiert werden: gleichzeitig zur Vernissage wird die Publikation «Tanomoshi» erscheinen, die einen Rückblick auf diese im Kollektiv entstandenen Projekte ermöglicht. Sie wird Beiträge der bisher beteiligten Künstlerinnen und Künstlern und auch dokumentarisches Material zu allen bereits realisierten Interventionen beinhalten.

        Ort: Kino Rex Bern, Schwanengasse 9, 3011 Bern

        Beginn: 18:00 | Ende: 20:00 | Eintritt: Eintritt frei

        Weitere Informationen: www.rexbern.ch/sou-sou

        Veranstalter: Kino Rex Bern