Agenda

    • Samstag 22. April 2017

      Turnhalle | 11:00 – 17:00 | Sonstiges

      Science Day – 50 Jahre Schweizer Jugend forscht

      Auf der Bühne: Stefan Heuss / Ralph Eichler

      • Auf der Bühne: Stefan Heuss / Ralph Eichler | Wissenschaft ist trocken und langweilig? Wir beweisen Dir das Gegenteil. mehr...

      • Wissenschaft ist trocken und langweilig? Wir beweisen Dir das Gegenteil. Am Science Day kannst du dein Gehirn vermessen lassen, unserer Boden analysieren, mit ETH Professoren experimentieren und über kuriose Erfindungen lachen. Lerne ehemalige Kandidaten des Nationalen Wettbewerbs kennen, tausche dich mit ihnen aus und geniesse das Unterhaltungsprogram. Komm an den Science Day und entdecke die Welt der Forschung.

        Auf der Bühne
        14.00 Uhr:
        Stefan Heuss – Erfinder Show
        15.30 Uhr: Ralph Eichler – Experimente für Kinder

        Beginn: 11:00 | Ende: 17:00

        Weitere Informationen: 50jahresjf.ch/programm/science-day

    • Samstag 22. April 2017

      Turnhalle | 19:30 | Sonstiges

      icon poet

      duell der poeten

      • duell der poeten | Erleben Sie, wie man trotz Herzklopfen, Knieschlottern und feuchten Händen ein hieb- und mehr...

      • Erleben Sie, wie man trotz Herzklopfen, Knieschlottern und feuchten Händen ein hieb- und stichfestes Alibi aus dem Ärmel schüttelt, als Weinkenner einen Lobgesang auf die vollendete Note des edlen Tropfens trällert oder aus dem Stegreif eine bühnenreife Liebeserklärung zum Besten gibt – und damit in 180 Sekunden zum Icon-Poeten gekrönt wird.

         

        Fünf gewürfelte Icons genügen, um mit aller Fantasie, freizügig interpretiert, Geschichte zu schreiben. Schauen Sie zu, wie Profis im Dreiminutentakt mit Sprache spielen und machen Sie als Ghostwriter mit.

         

        Unter Aufsicht von Etrit Hasler, kreuzen während 90 Minuten Suzanne Zahnd, Amina Abdulkadir, Melchior Glatthard und ein Pierre Lippuner die Federkiele.

         

        Türöffnung: 19:00 | Beginn: 19:30 | Eintritt: CHF 20.- (Ticketverkauf an der Abendkasse. Keine Reservationen möglich.)

        Weitere Informationen: www.turnhalle.ch/de/programm/1901

    • Samstag 22. April 2017

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 06.04. – 20.05. | Ausstellung

      SKIP THE PIT STOP

      SAMUEL BLASER

      • SAMUEL BLASER | Menschen im Adamskostüm bevölkern die Ausstellung „Skip the Pit Stop“ von mehr...

      • Menschen im Adamskostüm bevölkern die Ausstellung „Skip the Pit Stop“ von Samuel Blaser. Es scheint, als haben sie die Zivilisation hinter sich gelassen und sind auf sich selbst gestellt, zuversichtlich und verletzlich zugleich. In kleinen Gruppen oder als Einzelpersonen erscheinen sie auf den Leinwänden: Einige Menschen sind vertieft in unergründliche Handlungen, andere suchen den Blickkontakt zum Betrachter. Auch fassen sie sich behutsam an, halten Gegenstände in den Händen oder berühren den Bildrahmen. Die „glücklichen Verlierer“ haben den Boxenstopp ausgelassen. Sie vermitteln eine eigenartige Präsenz, die mit einer sanften Ironie einhergeht.

        Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-18h; Sa 12-16h / Am Karsamstag, 15.04.2017, bleibt die Galerie geschlossen.

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch

    • Samstag 22. April 2017

      Stadtgalerie | 07.04. – 13.05. | Ausstellung

      Privacy Settings

      Daniel V. Keller mit Bernd Oppl, Lotte Reimann und Li Tavor

      • Daniel V. Keller mit Bernd Oppl, Lotte Reimann und Li Tavor | Die Ausstellung Privacy Settings dreht sich um das mehr...

      • Die Ausstellung Privacy Settings dreht sich um das Spannungsfeld zwischen Privatsphäre und öffentlichem Raum, thematisiert dessen Formen und befragt unsere Verhaltensweisen.

        Was tun wir anders, wenn wir alleine sind? Wo und wie teilen wir unsere Privatsphäre im digitalen Zeitalter mit der Öffentlichkeit? Was sind dabei Fakten und was ist Fiktion? Wie verändert sich durch Einblicke in andere Leben unser eigenes?
        In der heutigen Zeit, in der wir die technischen Möglichkeiten haben, per Mausklick eine Handlung mit der Welt zu teilen, verschmelzen die Bereiche des Privaten und Öffentlichen, definieren und hinterfragen einander gegenseitig. Die sich verschiebenden Grenzen führen zu einer Umwertung und Veränderung unseres Tuns. Als Teil davon greift die Ausstellung Anpassungen und Vorkehrungen in den sozialen Medien und im gesellschaftlichen Zusammenleben auf und macht diese physisch präsent und wahrnehmbar.

         

        Öffnungszeiten: Mi - Fr: 14-18 Uhr / Sa: 12 - 16 Uhr

        Eintritt: Eintritt frei

        Weitere Informationen: www.stadtgalerie.ch

        Veranstalter: Stadtgalerie

    • Samstag 22. April 2017

      Showroom videokunst.ch | 07.04. – 20.05. | Ausstellung

      Ausstellung: David Zehnder, "Erfan’s Notebook", 2016, Soundesign: OKRA

      • Die Arbeit Erfan’s Notebook entstand aus einer persönlichen Bekanntschaft des Künstlers mit Erfan, mehr...

      • Die Arbeit Erfan’s Notebook entstand aus einer persönlichen Bekanntschaft des Künstlers mit Erfan, einem jungen Mann aus Afghanistan. Im Video blättert Erfan selber durch das Notizheft, mit welchem er sich das lateinische Alphabet und die englische Sprache beibrachte. Mehr noch als über den Fortschritt seiner Sprachkenntnisse, gibt das Notizheft Einblicke über Erfans persönliche Geschichte – seiner Flucht von Afghanistan über die Türkei in die Schweiz. Leergelassene oder ausgerissene Seiten, eine rudimentäre Skizze Europas mit Länderbezeichnungen, Telefonnummern und Emailadressen zeugen von diesem Lebensalltag einer gefährlichen Reise. Mit diesem Hintergrundwissen erhalten vermeintlich banale Lernsätze in Erfans Heft wie «Can I see your passport?» und «Have a good trip» plötzlich eine ganz andere Tragweite.  

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

        Beteiligt: David Zehnder

    • Samstag 22. April 2017

      kulturpunkt, EG West 009 | 18.04. – 24.04. | Ausstellung

      Ausstellung: Andreas Gerber "Hochspannungsmast"

      Objekt, Bilder, Texte

      • Objekt, Bilder, Texte | Das Projekt "Hochspannungsmast" fragt einerseits nach der materiellen Realität, mehr...

      • Das Projekt "Hochspannungsmast" fragt einerseits nach der materiellen Realität, andererseits auch nach der Realität jenseits des Materiellen: Was repräsentiert ein Gegenstand und was assoziieren wir mit ihm durch die Betrachtung? Es wird zum Ausgangspunkt für ein kritisches und spielerisches Hinterfragen von Bild und Projektion, Norm und Funktion, Erwartung und Bedeutung. Die Ausstellung wird mit Bildern und kleineren Objekten ergänzt, die verschiedene Werkstationen repräsentieren und in unterschiedlicher Beziehung zum "Hochspannungsmast" stehen.

        Öffnungszeiten: 09.00-12.00 Uhr und 15.00-20.00 Uhr, Mo. 24.04. bis 12.00 Uhr

        Weitere Informationen: agenda.kulturpunkt.ch; https://www.facebook.com/events/1898703573749747/?ref=46

    • Samstag 22. April 2017

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 20.04. – 18.07. | Ausstellung

      Florian dombois: pour toi

      • Rund 350 v. Chr. schuf der antike Bildhauer Praxiteles eine Statue der Aphrodite für die Bürger von Kos, mehr...

      • Rund 350 v. Chr. schuf der antike Bildhauer Praxiteles eine Statue der Aphrodite für die Bürger von Kos, die diese erschrocken zurückwiesen: sie war zu nackt, zu schön. Darauf­hin erwarben die Bürger von Knidos die Statue, bauten um sie herum einen Tempel und die Stadt wurde fortan zum Wallfahrtsort. Der Legende nach kam irgendwann Aphrodite selbst nach Knidos und fragte: "Wo bloss hat mich Praxiteles denn nackt gesehen?"

        Diese Statue ist eine der meist kopierten der Antike. Und immer noch erschreckt uns ihre Schönheit – durch alle Reproduktionen hindurch. Die Serie "pour toi" folgt den Spuren des Praxiteles und konfrontiert sie mit vielen Spuren medialer Realität und Vermitteltheit.

    • Samstag 22. April 2017

      Besammlungsort: Bahnhof Münchenbuchsee | 10:20 – 18:00 | Sonstiges

      Outdoor Kitchen

      Frühlings-Kräuter - Streifzug mit spätem Lunch

      • Frühlings-Kräuter - Streifzug mit spätem Lunch | Wir lernen essbare Wildpflanzen kennen und sammeln sie, um anschliessend mehr...

      • Wir lernen essbare Wildpflanzen kennen und sammeln sie, um anschliessend in der Natur draussen gemeinsam ein Menu auf dem Feuer zu kochen.

        Für die Zutaten sowie für die Getränke (Wein, Mineral, Most) wird gesorgt.

        Anzahl: 15 Personen

        Kosten: 100.- (Kurs Erkennen und Sammeln von Wildpflanzen
        inklusiv Unterlagen und Rezepte, Menu und Getränke)
        Besammlungsort: um 10.20 Uhr Bahnhof Münchenbuchsee.

        Anmeldung: bis 10. April unter reservation@lehrerzimmer.be
        (Bei Wiederabmeldung nach dem 13. April müssen wir  30.- Unkostenbeitrag berechnen)

        Mitbringen: Wetterfeste, warme Kleidung, gute Schuhe, Kostenbeitrag
        Der Ausflug findet bei jedem Wetter statt (ausser Schnee und Eis).

        Besammlungsort: um 10.20 Uhr Bahnhof Münchenbuchsee.

        Ort: Besammlungsort: Bahnhof Münchenbuchsee

        Beginn: 10:20 | Ende: 18:00 | Eintritt: CHF 100.- ((Kurs 'Erkennen und Sammeln von Wildpflanzen' inklusiv Unterlagen und Rezepte, Menu und Getränke))

        Weitere Informationen: www.lehrerzimmer.be

        Veranstalter: Das Lehrerzimmer