Agenda

    • Donnerstag 22. März 2018

      PROGR, Gang EG Ost | 12:00 – 19:00 | Ausstellung

      Mehrfach diskriminiert – drei visuelle Porträts

      • Eine Frau mit südostasiatischen Wurzeln, ein Homosexueller aus Ex-Jugoslawien, ein schwarzer, schwuler Transmann: mehr...

      • Eine Frau mit südostasiatischen Wurzeln, ein Homosexueller aus Ex-Jugoslawien, ein schwarzer, schwuler Transmann: In einer interaktiven Installation schildern drei Betroffene, wie Mehrfachdiskriminierung ihren Alltag prägt. Mit beissendem Humor und Präzision sezieren sie rassistische, sexistische, homo- und transphobe Denkmuster unserer Gesellschaft.

        Wann: 21. bis 27. März 2018, 12.00 bis 19.00 Uhr
        Sprachen: Deutsch / Englisch

        Beginn: 12:00 | Ende: 19:00

        Weitere Informationen: nadialanfranchi.ch

    • Donnerstag 22. März 2018

      Aula PROGR | 20:00 | Konzert

      MAKROKOSMOS

      Ensemble Aabat

      • Ensemble Aabat | Das Projekt Makrokosmos des Ensemble Aabat ist das zweite Konzert einer zweiteiligen Reihe, die mehr...

      • Das Projekt Makrokosmos des Ensemble Aabat ist das zweite Konzert einer zweiteiligen Reihe, die kleinere musikalische Strukturen und Szenen zu einer grösseren, kollektiven, selbstreflexiven Welt in Beziehung setzt. Das erste Konzert, Mikrokosmos, fand als Teil des pakt-bern-Abends “flash! (back and forward)” im Dezember 2017 im Freien statt und widmete sich der Erkundung von vier kleinen musikalischen Welten.
        -> Mikrokosmos

        Makrokosmos wird vier Performerinnen in sechs verschiedenen musikalischen und visuellen Welten in einem gemeinsamen Raum zusammenführen mit dem Ziel, eine gemeinsame Ordnung für ein kollektives Ganzes zu finden. Der Abend besteht aus Kreationen, Uraufführungen und Konzeptstücken, die unterschiedliche Medien und Kunstformen einbeziehen, darunter (aber nicht ausschliesslich): Videoprojektionen, Objekttheater, Skulpturenperformance, neue Musik und vokale Expression.

        PROGRAMM

        Tafel 1 (1989) von Manos Tsangaris
        Marie Delprat, Katelyn King  

        History of My Instrument (2011) von Simon Steen-Andersen
        Mathilde Bernard 

        Balloon Installation (2017/18) von Miao Zhao, Marie Delprat, und Katelyn King
        Miao Zhao

        oh n(o)w…roar all over and over again (2012/17) von Katharina Rosenberger
        Uraufführung
        Katelyn King

        Ferocious Purposes (2010) von Blaise Ubaldini  
        Marie Delprat

        Transitional Concept (2018) von Miao Zhao
        Uraufführung
        Miao Zhao, Mathilde Bernard, Marie Delprat, Katelyn King 

        I search our foundations tangled in roots (2017) von Carolyn Chen und Justin Rabideau
        Uraufführung
        Katelyn King  

        Sound Design: Christoph King-Utzinger - Licht Design: Olivier Famin - Video: Susi Sie
        Kuratorinnen: Marie Delprat, Katelyn King
        Performerinnen: Miao Zhao, Mathilde Bernard, Marie Delprat, Katelyn King 

        Beginn: 20:00 | Eintritt: CHF 20.- (Reduziert (Studierende, AHV, KulturLegi): 5.-)

        Weitere Informationen: ignm-bern.ch/konzerte/makrokosmos

        Veranstalter: IGNM Bern

    • Donnerstag 22. März 2018

      Turnhalle | 21:30 | Disco

      Lounge mit Radio Rapha (Laschan Laschan)

      Lounge

    • Donnerstag 22. März 2018

      Stadtgalerie | 23.02. – 24.03. | Ausstellung

      Der Standpunkt war nur ein Aussichtspunkt

      Daria Gusberti mit Ino Varvariti und Giannis Delagrammatikas

      • Daria Gusberti mit Ino Varvariti und Giannis Delagrammatikas | Daria Gusberti (*1974, Bern) weilte zwischen 2015 mehr...

      • Daria Gusberti (*1974, Bern) weilte zwischen 2015 und 2017 während verschiedenen Malen in Athen, um ihrem Interesse an Projektionen und Vorstellungen am Beispiel Griechenland nachzugehen. In verschiedenen Teilen stellte sie lose zusammenhängende Arbeiten zur Hinterfragung des eigenen Blickes auf einen fremden Ort schon in Athen, Bern und Basel aus.

        Vor Ort lernte sie die beiden Kunstschaffenden Ino Varvariti (*1979, Athen/Berlin) und Giannis Delagrammatikas
        (*1982, Athen/Berlin) kennen, welche in ihrem künstlerischen Schaffen ähnliche Themen bearbeiten. Für die Ausstellung in der Stadtgalerie hat Daria Gusberti die beiden eingeladen, um gemeinsam persönliche und kollektive Projektionen sowie kulturelle Konventionen anhand von transformierten Bildern und Objekten wie Reiseführer, Souvenirs und eigenen Fotografien zu untersuchen und um ihrem eigenen Blick einen anderen entgegenzustellen.

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr / Sa: 12-16 Uhr

        Eintritt: Eintritt frei

        Weitere Informationen: www.stadtgalerie.ch

        Veranstalter: Stadtgalerie

        Beteiligt: Daria Gusberti

    • Donnerstag 22. März 2018

      Showroom videokunst.ch | 23.02. – 31.03. | Ausstellung

      Liao Wenfeng, Small Paths, 2010

      • Gerade in der expliziten Auslassung von Informationen zeichnet Small Paths in einer Doppelprojektion ein poetisches mehr...

      • Gerade in der expliziten Auslassung von Informationen zeichnet Small Paths in einer Doppelprojektion ein poetisches Porträt der zwei Protagonistinnen: einer Ameise und einer jungen Frau. Liao Wenfeng untersucht Texturen und Oberflächen extrem präzise. Mit einem affektiven, fast ethnografischen Blick werden die subtilen, verbindenden Elemente der beiden Videos offengelegt und die Betrachterin auf symbolische Details sensibilisiert.   

        Liao Wenfeng (*1984 in Jiangxi Province/ China, lebt und arbeitet in Berlin) studierte an der China Academy of art in Hanguzhou. 2016 schloss er seinen Master Art in Context an der UdK in Berlin ab. Seine Arbeiten wurden in Ausstellungen in China, Deutschland und der Schweiz gezeigt, so beispielsweise im Momentum (Berlin 2015), an der dritten Shenzhen Independent Animation Biennale (Shenzhen, 2016) und im Minsheng Art Museum (Shanghai, 2016).

        Öffnungszeiten: Mi-Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12-16 Uhr

        Weitere Informationen: videokunst.ch

        Veranstalter: videokunst.ch

    • Donnerstag 22. März 2018

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 23.02. – 31.03. | Ausstellung

      Alfred Hofkunst

      ‹Werke aus fünf Jahrzehnten›

      • ‹Werke aus fünf Jahrzehnten› | Alfred Hofkunst ist 1942 in Wien geboren, 1948 übersiedelte er mit der Familie mehr...

      • Alfred Hofkunst ist 1942 in Wien geboren, 1948 übersiedelte er mit der Familie nach Zürich. Er machte eine Lehre als Schriftsetzer und Theatermaler, später arbeitete er als Bühnenbildner am Stadttheater in Bern. Ab 1965 war er freischaffender Künstler und wurde mit seinen realistischen Zeichnungen international bekannt. 2004 stirbt er in Cudrefin. 

        Die Galerie Bernhard Bischoff & Partner freut sich, Werke aus fünf Jahrzehnten aus der Privatsammlung von Eva und Willi Ebinger zeigen zu dürfen. Das Ehepaar und dessen Familie war über 40 Jahre mit Alfred Hofkunst eng befreundet und hat ihn auf seinem Lebensweg, in seinen Schaffensphasen und oft auf seinen exklusiven Ausflügen begleitet. 

        ---------------

        Am Karfreitag 30.3. bleibt die Galerie geschlossen und am Gründonnerstag 29.3. ist die Galerie von 12-16h geöffnet.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr 14-18 h Sa 12-16 h oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch

        Veranstalter: Galerie Bernhard Bischoff & Partner

    • Donnerstag 22. März 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 23.02. – 24.05. | Ausstellung

      Martin Bichsel: Portrait von Norbert Klassen

      • Als wir 2009 den Abstimmungskampf für die Erhaltung des Kulturzentrums PROGR vorbereiteten, habe ich viele mehr...

      • Als wir 2009 den Abstimmungskampf für die Erhaltung des Kulturzentrums PROGR vorbereiteten, habe ich viele Künstlerinnen und Künstler im Haus portraitiert. Auch Norbert Klassen hat sich bei mir gemeldet. Er hatte als engagierter Mieter den PROGR von Anfang an stark mitgeprägt und gestaltet.

        Norbert erlag am 1. Dezember 2011 seiner Krankheit. Aber seine Performance geht weiter. Seine Urne hat er der Black Market Performance Gruppe vermacht und die Asche wird auf den Bühnen dieser Welt verstreut.

        Passend dazu ist Norberts Portrait im Fenster vielleicht auch eine drei Monate dauernde Performance. Den Blick stets streng auf die Speichergasse gerichtet ist er Zuschauer des Lebens, draussen auf der Strasse.

        Technik: Digitalprint 140 x 180cm

    • Donnerstag 22. März 2018

      erlesen, EG West 011 | 15.03. – 07.04. | Ausstellung

      Lina Müller - Bilder, Plakate & Publikationen

      Ausstellung in Kooperation mit Illustratorinnen Schweiz

      • Ausstellung in Kooperation mit Illustratorinnen Schweiz | In Zusammenarbeit mit dem Verein Illustratorinnen & mehr...

      • In Zusammenarbeit mit dem Verein Illustratorinnen & Illustratoren Schweiz zeigt "erlesen - Raum für gedruckte Feinkost" in unregelmässiger Folge Einblicke in das aktuelle Werk von Illustrationskünstlerinnen/-künstlern aus der Schweiz.

        Öffnungszeiten: siehe: www.erlesen.org

        Weitere Informationen: www.erlesen.org

        Veranstalter: erlesen – Raum für gedruckte Feinkost