Agenda

    • Mittwoch 16. Mai 2018

      kulturpunkt, EG West 009 | PROGR, Hinterhöfli | 22:00 – 02:00 | Festival

      AUAWIRLEBEN – Festivalzentrum

      Eröffnung AUA 2018

      • Eröffnung AUA 2018 | Wir eröffnen das Festival, knüpfen erste Festival-Beziehungen und starten feierlich mehr...

      • Wir eröffnen das Festival, knüpfen erste Festival-Beziehungen und starten feierlich Michael Flückigers Installation. Dazu Apéro und warmes Essen für alle! No VIPs! EOEL (everyone on eye level)!
        Und HeiDEEJ legt auf!

        ----------

        Das Festivalzentrum ist da, wo bei AUA alles zusammenkommt. Da, wo sich vor und nach den Aufführungen die Wege kreuzen. Da, wo Ansichten über das Gesehene abgeglichen werden. Da, wo man sich trifft, Auge in Auge. In Linda Rothenbühlers Raumgestaltung und Michael Flückigers kongenialer Installation werden Sie sich wiederfinden – wenn Sie Glück haben sogar bildlich.

        Ab 15:00 können Sie im Festivalzentrum Tickets für alle Vorstellungen kaufen. Jeweils um 18:00 öffnet die Bar und im Hinterhof gibt es wechselnde Menüs für den grossen und den kleinen Hunger, vor oder nach den Vorstellungen. Spätabends spielen jeweils Bands oder DJs auf.

        Szenografie: Linda Rothenbühler Installation: Michael Flückiger Küche: Martin Schöni & Team Bar: Tom Iseli

        Öffnungszeiten: SO–DO 14:00–02:00 / FR–SA 14:00–03:30 / Bar & Food jeweils ab 18:00

        Beginn: 22:00 | Ende: 02:00

        Weitere Informationen: auawirleben.ch/de/2018/programm/festivalzentrum

    • Mittwoch 16. Mai 2018

      Turnhalle | 19:30 | Konzert

      Laurent Coulondre «Gravity Zero» (FR) & Support: Service Fun (CH)

      Doppelkonzert

      • Doppelkonzert | Laurent Coulondre ist so etwas wie das Tastenwunder der französischen Jazzszene. Sein wahnwitziges mehr...

      • Laurent Coulondre ist so etwas wie das Tastenwunder der französischen Jazzszene. Sein wahnwitziges Spiel und sein explosiver Groove sind derzeit in aller Munde und auf allen Bühnen. Der junge Mann aus Nîmes wechselt im Flug vom Piano zur Orgel zum Synthie und zum Rhodes. Und so unterschiedlich die Sounds, so vielfältig sind auch die Stile, die hier anklingen: Elektro-Jazz, neuartige Rock-Fusion, durchtriebener Swing, knalliger Funk. Laurent Coulondre füllt die Stile mit Leib und Seele und immenser Spielfreude, begleitet einzig von Drums und Perkussion. Das ist ein Heidenspass, da bleibt kein Fuss still. Eine exquisite Figur im jungen europäischen Jazz.

        Die Band Service Fun im Vorprogramm ist ein richtiges Groove-Monster. Die vier Herren aus Vevey und Zürich fabrizieren ein herrliches Potpourri aus 80er-Synthies, Krautrock, Afro-Beat und Fusion. In bester Low-Fi-Manier wird hier gerockt, was das Zeug hält. Das hat Energie und ist höchst vergnüglich dazu. Bereits gehört die Band fest zum Programm von Couleur3.

        Türöffnung: 19:30 | Eintritt: CHF 28.-

        Vorverkauf: www.petzi.ch

        Weitere Informationen: www.bee-flat.ch/programm/aktuell/laurent-coulondre-gravity-zero-service-fun-3375

        Veranstalter*in: bee-flat

    • Mittwoch 16. Mai 2018

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 23.02. – 24.05. | Ausstellung

      Martin Bichsel: Portrait von Norbert Klassen

      • Als wir 2009 den Abstimmungskampf für die Erhaltung des Kulturzentrums PROGR vorbereiteten, habe ich viele mehr...

      • Als wir 2009 den Abstimmungskampf für die Erhaltung des Kulturzentrums PROGR vorbereiteten, habe ich viele Künstlerinnen und Künstler im Haus portraitiert. Auch Norbert Klassen hat sich bei mir gemeldet. Er hatte als engagierter Mieter den PROGR von Anfang an stark mitgeprägt und gestaltet.

        Norbert erlag am 1. Dezember 2011 seiner Krankheit. Aber seine Performance geht weiter. Seine Urne hat er der Black Market Performance Gruppe vermacht und die Asche wird auf den Bühnen dieser Welt verstreut.

        Passend dazu ist Norberts Portrait im Fenster vielleicht auch eine drei Monate dauernde Performance. Den Blick stets streng auf die Speichergasse gerichtet ist er Zuschauer des Lebens, draussen auf der Strasse.

        Technik: Digitalprint 140 x 180cm

    • Mittwoch 16. Mai 2018

      Showroom videokunst.ch | 06.04. – 19.05. | Ausstellung

      Tian Xiolei, "The world", 2007

      • «The world» ist eine sehr frühe Animationsarbeit des chinesischen Künstlers Tian Xiaolei. mehr...

      • «The world» ist eine sehr frühe Animationsarbeit des chinesischen Künstlers Tian Xiaolei. Die schwarz-weissen, abstrakten bewegten Formen ziehen die Betrachterin regelrecht in einen Sog dieser fremden und doch auf eigentümliche Weise bekannten Welt. Der Assoziationsraum wird durch die Geräuschkulisse relativ klar umrissen: die Unterwasserwelt mit Meeresrauschen entwickelt sich zur Umgebung der mechanischen Abläufe einer Maschine die sich schliesslich in Begleitung eines Vogelschwarms in die Luft begibt und mit dem Wind um imposante Hochhäuser kreist. The world zeichnet ein Bild einer zivilisatorischen Entwicklung, von der Darstellung von Fauna und Flora bis hin zu architektonischen und industriellen Mühlwerken der Menschheit.

        Tian Xiaolei (*1982 in Beijing/ CN) schloss seinen Master in digitalen Medien an der Central Academy of Fine Arts Beijing ab. Er lebt und arbeitet in Beijing. 

        Öffnungszeiten: Mi–Fr: 14-18 Uhr, Sa: 12–16 Uhr

        Weitere Informationen: www.videokunst.ch

        Veranstalter*in: videokunst.ch

    • Mittwoch 16. Mai 2018

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 06.04. – 19.05. | Ausstellung

      ‹PORTER À L'ENVERS›

      Katia Bourdarel / Reto Leibundgut

      • Katia Bourdarel / Reto Leibundgut | Katia Bourdarel und Reto Leibundgut verbindet für die gemeinsame Ausstellung mehr...

      • Katia Bourdarel und Reto Leibundgut verbindet für die gemeinsame Ausstellung ‹PORTER À L'ENVERS› das Material; beide haben sich ihn ihren neusten Arbeiten mit Textilen beschäftigt, jedoch unterscheiden sie sich bei der Umsetzung. Katia Bourdarel malt in ihren neusten Gemälden die Stoffe so virtuos, dass es in den Fingern juckt und man die Falten der Stoffe und ihre Geschmeidigkeit berühren möchte. Bei Reto Leibundgut, welcher in seinen Arbeiten meistens altes, verbrauchtes Abfallmaterial wiederverwertet, liegt es auf der Hand, dass er direkt aus alten Stoffen Bilder kreiert. Zusätzlich verbindet die beiden Künstler das Thema der Nacktheit in ihren Arbeiten.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr 14-18h Sa 12-16h oder nach Absprache

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch

        Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner

    • Mittwoch 16. Mai 2018

      PROGR, Gang EG West | 04.05. – 16.05. | Ausstellung

      Fotoausstellung

      Fotos von Moritz Keller