Agenda

    • Mittwoch 13. Feb. 2019

      Turnhalle | 20:30 | Konzert

      HOWALD (CH) & Fredy Studer solo (CH)

      Doppelkonzert

      • Doppelkonzert | Noch bevor im März seine neue EP erscheint, gibt der Berner Ausnahmegitarrist Dimitri Howald, bekannt mehr...

      • Noch bevor im März seine neue EP erscheint, gibt der Berner Ausnahmegitarrist Dimitri Howald, bekannt aus den Formationen Ilja und Frutti Di Mare, bei bee-flat Hörproben seines musikalischen Schaffens. Das klingt experimentell und wie aus einem Film gegriffen. Man kommt nicht umhin, beim Hören die Augen zu schliessen und gedanklich in ferne Sphären zu schweben. Da wähnt man sich beispielsweise in einer kargen Wüstenlandschaft oder auf dem stürmischen Himalaya, wo einzig Howalds vielschichtiger Sound existiert.

        Aktuelles Album mit Ilja: «Tundra» (2018, Unit)

        Türöffnung: 19:30 | Beginn: 20:30 | Eintritt: CHF 20.-

        Vorverkauf: www.petzi.ch

        Weitere Informationen: www.bee-flat.ch/programm/aktuell/howald-fredy-studer-solo-3557

        Veranstalter*in: bee-flat

    • Mittwoch 13. Feb. 2019

      PROGR, Markus Zürcher Fenster | 13.12. – 29.03. | Ausstellung

      Jürg Curschellas: Vermisst

      • Jürg Curschellas zeigt Bilder aus seiner Sammlung "vermisst". Das Buch dazu folgt im Brühling mehr...

      • Jürg Curschellas zeigt Bilder aus seiner Sammlung "vermisst". Das Buch dazu folgt im Brühling 2019 ... laufende Infos dazu gibts es auf pixe.li/vermisst

        "... erstreckt sich eine originelle Installation von Jürg Curschellas.
        Das Werk besteht aus gesammelten Inseraten über entlaufene Katzen. Curschellas fokussiert mit seiner Arbeit die Bedeutung der Haustiere für die Menschen und thematisiert damit auch die Illusion, Kontakt zu haben." (Argauer Zeitung)

    • Mittwoch 13. Feb. 2019

      Showroom videokunst.ch | 11.01. – 16.02. | Ausstellung

      Lena Maria Thüring, «Future Me», 2016

      • Die Videoarbeit Future Me von Lena Maria Thüring erzählt semi-fiktionale Anekdoten aus den Biografien mehr...

      • Die Videoarbeit Future Me von Lena Maria Thüring erzählt semi-fiktionale Anekdoten aus den Biografien von jungen Erwachsenen. In den ineinandergreifenden Erzählfragmenten berichten sie von einschneidenden Erlebnissen aus ihrer Kindheit und spekulieren über die eigene Zukunft.

         

        Lena Maria Thüring (*1981 in Basel) lebt und arbeitet in Zürich. Zum Zürcher Reformationsjubiläums produzierte Lena Maria Thüring zusammen mit Brigitte Dätwyler den Film "Arbeit als Liebe. Liebe als Arbeit" (2018, 22:47) min der im Rahmen der Berner Galerienwochenende gezeigt wird.

        13.1.2019, 11 Uhr, Kino Rex, Schwanengasse 9, 3011 Bern
        Anschliessend ans Screening findet ein Gespräch mit den Künstlerinnen statt, Eintritt CHF 15.-

        Öffnungszeiten: Mi—Fr: 14—18 Uhr Sa: 12—16 Uhr

        Weitere Informationen: videokunst.ch

        Veranstalter*in: videokunst.ch

    • Mittwoch 13. Feb. 2019

      Galerie Bernhard Bischoff & Partner | 11.01. – 16.02. | Ausstellung

      Kotscha Reist, Comptoire de Mystic

      • Die Malerei von Kotscha Reist inspiriert sich an dem breiten Spektrum der sichtbaren Welt. Häuser, Landschaften, mehr...

      • Die Malerei von Kotscha Reist inspiriert sich an dem breiten Spektrum der sichtbaren Welt. Häuser, Landschaften, Personen, Bäume oder Tiere werden eher beiläufug ins Bild gesetzt. Mit seinen Bildfindungen verarbeitet er Erinnerungen und Wirklichkeiten und bringt sie in einen grösseren, allgemeingültigen Kontext.

        Öffnungszeiten: Mi - Fr 14-18h Sa 12-16h

        Weitere Informationen: www.bernhardbischoff.ch

        Veranstalter*in: Galerie Bernhard Bischoff & Partner

    • Mittwoch 13. Feb. 2019

      Stube im PROGR, EG West 012 | 12.02. – 16.02. | Ausstellung

      Ausstellung „Sicht auf Sucht“

      • Im Rahmen der nationalen Aktionswoche «Kinder aus suchtbelasteten Familien» kann die Wanderausstellung mehr...

      • Im Rahmen der nationalen Aktionswoche «Kinder aus suchtbelasteten Familien» kann die Wanderausstellung «Sicht auf Sucht» in der Stube beim PROGR besichtigt werden.

        Die Ausstellung zeigt Menschen und ihre persönlichen Geschichten – Geschichten, die im Alltag entstehen. Der Fokus der Ausstellung richtet sich auf Kinder suchtkranker Eltern. Beispielsweise erzählt Herr Meier in der „Telefonkabine“ von seiner Kindheit mit einer alkoholsüchtigen Mutter oder in einem nachgestellten „Wohnzimmer“ einer Familie mit suchtkranken Eltern werden alltägliche Konflikte nachgestellt. Zudem kann eine spannende Auswahl an Kinderbüchern und Fachliteratur - zur Verfügung gestellt von der Münstergass Buchhandlung - vor Ort durchstöbert und bestellt werden. Überdies können in der Galerie des Lehrerzimmers beim PROGR Kurzfilme zur Thematik und Kinderzeichnungen betrachtet werden.

        Weitere Veranstaltungen zur nationalen Aktionswoche „Kinder von suchtkranken Familien“ finden Sie auf unseren Flyer.

        Öffnungszeiten: DI 12.02. - DO 14.02.19: 15:00-17:00 Uhr, FR 15.02.19: 09:00-17:00 Uhr, SA 16.02.19: 14:00-20:00 Uhr

        Weitere Informationen: www.aebi-hus.ch/aktionswoche

        Veranstalter*in: Stiftung aebi-hus